Home
Haustiere
Lebensraum Stux
Vögel
Amphibien
Reptilien
Schmetterlinge Info
Tagfalter allgemein
Spinner 1
Schwärmer
Bären
Zahnspinner
Eulen 1
Spanner 1
Spanner 2
Spanner 3
Spanner 4
Spanner 5
Spanner 6
Spanner 7
Spanner 8
Spanner 9
Spanner 10
Spanner 11
Spanner 12
Falternächte
Micros 1
Micros: Wickler 1
Micros: Zünsler 1
Köcherfliegen
Käfer 1
Hummeln und Bienen
Hornissen
Wespen 1
Libellen
Schwebfliegen 1
Fliegen sonst. 1
Heuschrecken
Wanzen 1
Zikaden
Spinnen 1
Landschnecken
Felsenspringer
Der Garten
Orchideen im Garten
Flora des Stux 1
Moose 1
Flechten
Pilze
Fossilien
Die Brücke von Unkel
Impressum
Links
Gästebuch

Naturraum Stux



Nachtfalter



Nähere Angaben, die den Ort der Aufnahme bzw. eventuelle Begleitumstände beschreiben,
entnehmen Sie bitte der Seite "Lebensraum Stux".



Spanner (Geometridae) 1



 

Um es gleich vorweg zu schreiben und dem Desinteressierten ein sinnloses Weiterlesen zu ersparen: Lüstlinge kommen hier nicht auf ihre Kosten. Die folgenden Seiten beschäftigen sich ausschließlich mit den Spannern als Schmetterlingsfamilie.

Weltweit sind bislang etwa 20.000 Arten aus der Familie der Spanner (Geometridae) bekannt; die wirkliche Artenzahl dürfte deutlich höher liegen. In Deutschland sollen aktuell 440 Spanner-Arten aktenkundig; damit sind die Spanner hier die zweitgrößte Schmetterlingsfamilie nach den Eulen (mit etwa 520 Arten). Es sind meist kleine Falter mit 2 - 3 cm Spannweite (nur wenige Arten bis 5 cm), die auf Grund ihrer im Vergleich zum schmalen Körper relativ großen Flügel fast schon zierlich wirken.
Unter den Raupen der Schmetterlinge weisen die Spannerraupen eine Besonderheit auf: ihnen fehlen die Bauchfüsse Sie bewegen sich daher "spannend", indem sie den Hinterleib mit den Analbeinen bis hinter die Vorderbeine schieben, wobei der Rücken durchgedrückt wird; anschließend wird der Vorderkörper gestreckt. In ihrer Ruheposition - Hinterbeine halten fest, Körper in schrägem Winkel abgestreckt - sehen sie häufig trockenen Ästen ähnlich. Während sich die einheimischen Spannerraupenarten von Laub und Blättern - z. T. auch trockenen - ernähren, gibt es auf den Hawaii-Inseln Arten aus der Unterfamilie der Ennominae, die Fruchtfliegen (Drosophila) fangen.





Unterfamilie Archiearinae




 


 

Boudinotiana notha Mittleres Jungfernkind

23. 03. 12
Archiearis parthenias /
Boudinotiana notha
Fundort:
Gelände des
Bürgervereins Unkel


 

Rote-Liste Einordnung:
Archiearis parthenias: RPf V (Art der Vorwarnstufe); Boudinotiana notha: RPf 3 (gefährdet), NRW 2 (stark gefährdet)
Die beiden Arten Kleines Jungfernkind Archiearis parthenias und Mittleres Jungfernkind Boudinotiana notha sind nur schwer zu unterscheiden. Hinzu kommt, daß beide Arten sehr scheu sind und man nur selten nahe herankommt. Und während die „üblichen“ Umgebungsgeräusche (Autoverkehr, Eisenbahn) sie nicht stören, werden sie von ungewohnten Lauten – es reicht das Klicken des Fotoapparats – sofort verscheucht.
Beide Arten fliegen im Frühling, etwa von Mitte März – Mitte April. Als Hauptnahrungspflanzen der Raupen gelten Birke (Archiearis parthenias) und Espe (Boudinotiana notha). In beiden Fällen überwintert die Puppe.
Das obige Tier vom 23. 03. 2012 ist vermutlich ein Männchen von Boudinotiana notha: die Fühler scheinen, was nur bei großer Vergrößerung zu erkennen ist, „voluminöser“ zu sein als die Fühler eines A. parthenias-Männchens.





Unterfamilie Ennominae



Lomaspilis marginata


 

Lomaspilis marginata Raupe

05. 08. 05
Lomaspilis marginata
Raupe, ca. 1 cm, an Weide
(det. Stefan Ratering)

Lomaspilis marginata Spanner Geometridae
Lomaspilis marginata Spanner Geometridae
Lomaspilis marginata Spanner Geometridae

09. 05. 12
Lomaspilis marginata

21. 04. 14
Lomaspilis marginata

04. 05. 15
Lomaspilis marginata

Lomaspilis marginata Spanner Geometridae
Lomaspilis marginata Spanner Geometridae
Lomaspilis marginata Spanner Geometridae

24. 05. 15
Lomaspilis marginata

03. 07. 16
Lomaspilis marginata

13. 05. 09
Lomaspilis marginata


 

Lomaspilis marginata ist hier am Stux regelmäßig am Licht zu finden. Der Spanner fliegt in 2 Generationen von April - August, die Raupe lebt an verschiedenen Laubbäumen.





Spindelbaumspanner (Ligdia adustata)


 

Spindelbaumspanner Ligdia adustata
Spindelbaumspanner Ligdia adustata
Spindelbaumspanner Ligdia adustata

28. 03. 14
Spindelbaumspanner
(Ligdia adustata)

01. 04. 14
Spindelbaumspanner
(Ligdia adustata)

22. 04. 15
Spindelbaumspanner
(Ligdia adustata)

Spindelbaumspanner Ligdia adustata
Spindelbaumspanner Ligdia adustata
Spindelbaumspanner Ligdia adustata

23. 04. 15
Spindelbaumspanner
(Ligdia adustata)

06. 04. 14
Spindelbaumspanner
(Ligdia adustata)

17. 04. 14
Spindelbaumspanner
(Ligdia adustata)


 

Ligdia adustata ist ein recht häufiger Falter, der von April - August in 2 Generationen fliegt. Die Raupe lebt am Pfaffenhütchen, auch Spindelbaum genannt, dessen Holz früher zur Herstellung von Spindeln benutzt wurde.





Stegania trimaculata


 

Stegania trimaculata
Stegania trimaculata
Stegania trimaculata

25. 05. 11
Stegania trimaculata

21. 08. 10
Stegania trimaculata

26. 08. 11
Stegania trimaculata

Stegania trimaculata
Stegania trimaculata
Stegania trimaculata

11. 06. 15
Stegania trimaculata

11. 06. 15
Stegania trimaculata

21. 08. 10
Stegania trimaculata


 

Rote Liste-Einordnung in RPf 3 (gefährdet), in anderen Bundesländern außer Bayern ( 2 = stark gefährdet) nicht geführt.
Stegania trimaculata soll eine eher südlich vorkommende Art sein: hier ist sie nur selten am Licht zu finden. Der Falter fliegt in 2 Generationen von Mai - August, die Raupe lebt an Pappeln.





Macaria notata


 

Macaria notata
Macaria notata
Macaria notata

13. 05. 15
Macaria notata

04. 06. 15
Macaria notata

21. 07. 14
Macaria notata

Macaria notata
Macaria notata
Macaria notata

18. 04. 14
Macaria notata

18. 04. 14
Macaria notata
Flügeldetail

18. 07. 14
Macaria notata
(conf. Michael Schlemm)


 

Macaria notata kommt hier nur vereinzelt ans Licht. Der Falter fliegt von April - Juli, die Raupe lebt an Birke, Erle, Saalweide und Eiche.





Macaria alternata


 

Macaria alternata
Macaria alternata
Macaria alternata

14. 08. 16
Macaria alternata

24. 05. 15
Macaria alternata

03. 04. 14
Macaria alternata
Flügeldetail

Macaria alternata
Macaria alternata
Macaria alternata

29. 04. 15
Macaria alternata
(det. Egbert Friedrich)

26. 04. 14
Macaria alternata

29. 04. 15
Macaria alternata


 

Macaria alternata kommt hier am Stux recht häufig vor. Der Falter fliegt in 2 Generationen von Mai - August, die Raupe lebt an verschiedenen Laubbäumen.





Macaria signaria


 

Macaria signaria
Macaria signaria
Macaria signaria

04. 07. 10
Macaria signaria

04. 07. 10
Macaria signaria

01. 07. 09
Macaria signaria
(conf. Armin Hemmersbach)

Macaria signaria

13. 07. 10
Macaria signaria


 

Macaria signaria tritt allgemein nur lokal und vereinzelt auf. Der Falter fliegt von Mai - August, die Raupe lebt an Fichte oder Heidekraut.





Macaria liturata


 

Macaria liturata
Macaria liturata
Macaria liturata

18. 07. 14
Macaria liturata

19. 07. 14
Macaria liturata

28. 05. 15
Macaria liturata

Macaria liturata
Macaria liturata
Macaria liturata

12. 08. 16
Macaria liturata

20. 06. 16
Macaria liturata

07. 08. 16
Macaria liturata


 

Macaria liturata ist eine allgemein häufige, hier aber nur vereinzelt von April - Juli fliegende Art; die Raupe lebt an Nadelbäumen.





Macaria wauaria


 

Macaria wauaria Raupe
Macaria wauaria Raupe

06. 05. 09
Macaria wauaria
Raupe, ca. 3 cm
(conf. Heidrun Melzer)

06. 05. 09
Macaria wauaria
Raupe, ca. 3 cm
(conf. Heidrun Melzer)

Macaria wauaria
Macaria wauaria
Macaria wauaria

12. 06. 15
Macaria wauaria

28. 06. 15
Macaria wauaria

28. 06. 15
Macaria wauaria

Macaria wauaria
Macaria wauaria
Macaria wauaria

28. 07. 13
Macaria wauaria

26. 06. 14
Macaria wauaria

23. 06. 14
Macaria wauaria


 

Macaria wauaria fliegt hier recht häufig von Juni -Juli. Die Raupen leben an Stachel- und Johannisbeeren; die Raupe vom 06. 05. 09 fand ich an Roter Johannisbeere.





Gitterspanner (Chiasmia clathrata)


 

Gitterspanner Chiasmia clathrata
Gitterspanner Chiasmia clathrata
Gitterspanner Chiasmia clathrata

18. 08. 08
Gitterspanner
(Chiasmia clathrata)

18. 05. 13
Gitterspanner
(Chiasmia clathrata)

18. 05. 09
Gitterspanner
(Chiasmia clathrata)


 

Der Gitterspanner Chiasmia clathrata ist auf den Wiesen am Stux sehr häufig zu finden. Er ist sowohl tag- als auch nachtaktiv und fliegt in 2 Generationen von April - August, die Raupe lebt an Kleearten.





Ginsterspanner (Isturgia limbaria)


 

Ginsterspanner Isturgia limbaria
Ginsterspanner Isturgia limbaria
Ginsterspanner Isturgia limbaria

30. 04. 05
Ginsterspanner
(Isturgia limbaria)

31. 05. 06
Ginsterspanner
(Isturgia limbaria)
Weibchen

31. 05. 06
Ginsterspanner
(Isturgia limbaria)
Weibchen


 

Rote-Liste-Einordnung in Deutschland und NRW 3 (gefährdet)
Isturgia limbaria tritt nur dort auf, wo die Futterpflanze der Raupe, Besenginster, wächst, also an sonnigen Stellen. Hier am Stux tritt er vereinzelt auf. Er fliegt in 2 Generationen von Ende April - August.





Itame brunneata


 

Itame brunneata
Itame brunneata
Itame brunneata

27. 06. 10
Itame brunneata
(conf. Rolf Mörtter)

14. 06. 08
Itame brunneata
(conf. Rolf Mörtter)

16. 06. 08
Itame brunneata

Itame brunneata
Itame brunneata
Itame brunneata

07. 06. 09
Itame brunneata

07. 06. 09
Itame brunneata

24. 06. 10
Itame brunneata


 

Itame brunneata kommt hier nur vereinzelt vor. Der Falter fliegt von Juni - Juli, auch tagsüber, die Raupe lebt an Heidelbeere, Rauschbeere und Weide.





Cepphis advenaria


 

Cepphis advenaria
Cepphis advenaria
Cepphis advenaria

12. 06. 06
Cepphis advenaria
(det. Egbert Friedrich)

12. 06. 06
Cepphis advenaria

25. 05. 10
Cepphis advenaria

Cepphis advenaria
Cepphis advenaria
Cepphis advenaria

25. 05. 09
Cepphis advenaria

25. 05. 09
Cepphis advenaria

09. 06. 15
Cepphis advenaria


 

Cepphis advenaria ist eine allgemein nicht seltene Art, kommt hier aber nur vereinzelt ans Licht. Der Falter fliegt von Mai - Juli, die Raupe lebt an Heidelbeere, Erdbeere u. a.





Petrophora chlorosata


 

Petrophora chlorosata
Petrophora chlorosata
Petrophora chlorosata

06. 06. 16
Petrophora chlorosata

11. 06. 15
Petrophora chlorosata

29. 05. 12
Petrophora chlorosata

Petrophora chlorosata
Petrophora chlorosata
Petrophora chlorosata

28. 05. 16
Petrophora chlorosata

28. 05. 16
Petrophora chlorosata

28. 05. 16
Petrophora chlorosata


 

Petrophora chlorosata ist allgemein nicht häufig und hier nur selten zu finden. Es ist eine Art eher feuchter Gebiete. Der Falter fliegt von April - Juni, die Raupe lebt an Farnarten.





Plagodis pulveraria


 

 
Plagodis pulveraria Raupe
Plagodis pulveraria Raupe
Plagodis pulveraria Raupe

10. 06. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, < 5 mm

17. 06. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, ca. 1 cm

17. 06. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, ca. 1 cm

 
Plagodis pulveraria Raupe
Plagodis pulveraria Raupe
Plagodis pulveraria Raupe

21. 06. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, ca. 1 cm

21. 06. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, ca. 1 cm

21. 06. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, ca. 1 cm

 
Plagodis pulveraria Raupe
Plagodis pulveraria Raupe
Plagodis pulveraria Raupe

03. 07. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, ca. 1,5 cm

03. 07. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, ca. 1,5 cm

03. 07. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, ca. 1,5 cm

 
Plagodis pulveraria Raupe
Plagodis pulveraria Raupe
Plagodis pulveraria Raupe

08. 07. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, ca. 2,5 cm

08. 07. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, ca. 2,5 cm

08. 07. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, ca. 2,5 cm

 
Plagodis pulveraria Raupe
Plagodis pulveraria Raupe
Plagodis pulveraria Raupe

15. 07. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, ca. 3 cm

15. 07. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, ca. 3 cm

15. 07. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, ca. 3,5 cm

 
Plagodis pulveraria Raupe
Plagodis pulveraria Raupe
Plagodis pulveraria Raupe

10. 06. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, ca. 3,5 cm

17. 06. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, ca. 3,5 cm

17. 06. 16
Plagodis pulveraria
Raupe, ca. 3,5 cm

Plagodis pulveraria
Plagodis pulveraria
Plagodis pulveraria

25. 05. 09
Plagodis pulveraria

25. 05. 09
Plagodis pulveraria

25. 05. 09
Plagodis pulveraria

Plagodis pulveraria
Plagodis pulveraria
Plagodis pulveraria

02. 06. 14
Plagodis pulveraria

02. 06. 14
Plagodis pulveraria

02. 06. 14
Plagodis pulveraria


 

Rote-Liste-Einordnung in NRW 3 (gefährdet)
Plagodis pulveraria ist eine recht seltene Spannerart an Waldrändern und in buschigem Gelände. Der Falter fliegt von April - Juli, die Raupe lebt an verschiedenen Laubbäumen und Heidelbeeren.

Zur Zucht:
Die obigen Raupen aus 2016 schlüpften am 07. 06. Als Nahrung bot ich ihnen Birke an, die gerne genommen wurde. Bei einer maximalen Länge von 3,5 cm bereiteten sich die ersten Raupen Mitte Juli zur Verpuppung vor. Eine insgesamt problemlose Zucht.





Plagodis dolabraria


 

Plagodis dolabraria
Plagodis dolabraria
Plagodis dolabraria

26. 04. 14
Plagodis dolabraria

04. 05. 15
Plagodis dolabraria

04. 08. 15
Plagodis dolabraria

Plagodis dolabraria
Plagodis dolabraria
Plagodis dolabraria


11. 05. 15
Plagodis dolabraria


 


11. 05. 16
Plagodis dolabraria


 


11. 05. 16
Plagodis dolabraria


 


 

Plagodis dolabraria, auf Deutsch passenderweise "Hobelspanner" genannt, ist eine unverwechselbare, skurril gezeichnete Art, die hier vereinzelt ans Licht kommt. Der Falter fliegt von April - Juli, die Raupe lebt an Eiche und anderen Laubbäumen.





Gelbspanner (Opisthograptis luteolata)


 

Gelbspanner Opisthograptis luteolata Raupe
Gelbspanner Opisthograptis luteolata Raupe
Gelbspanner Opisthograptis luteolata Raupe

05. 10. 07
Gelbspanner
(Opisthograptis luteolata)
Raupe, braune Variante, an Schlehe
(det. Heidrun Melzer)

05. 10. 07
Gelbspanner
(Opisthograptis luteolata)
Raupe, braune Variante, an Schlehe
(det. Heidrun Melzer)

05. 10. 07
Gelbspanner
(Opisthograptis luteolata)
Kopf der Raupe

Gelbspanner Opisthograptis luteolata
Gelbspanner Opisthograptis luteolata
Gelbspanner Opisthograptis luteolata

25. 04. 15
Gelbspanner
(Opisthograptis luteolata)

25. 04. 15
Gelbspanner
(Opisthograptis luteolata)
Flügeldetail

26. 04. 15
Gelbspanner
(Opisthograptis luteolata)

Gelbspanner Opisthograptis luteolata
Gelbspanner Opisthograptis luteolata
Gelbspanner Opisthograptis luteolata

04. 05. 15
Gelbspanner
(Opisthograptis luteolata)

19. 07. 14
Gelbspanner
(Opisthograptis luteolata)

24. 08. 15
Gelbspanner
(Opisthograptis luteolata)


 

Der Gelbspanner Opisthograptis luteolata ist bei uns sehr häufig, er fliegt von April - Juni. Die Raupe lebt an verschiedenen Sträuchern.





Epione repandaria


 

Epione repandaria Eier
Epione repandaria Raupe

Ende 10
Epione repandaria
Eier

31. 03. 11
Epione repandaria
Raupe, ca. 1 - 2 mm

Epione repandaria
Epione repandaria
Epione repandaria

06. 09. 08
Epione repandaria

06. 09. 08
Epione repandaria
Unterseite

06. 09. 08
Epione repandaria

Epione repandaria
Epione repandaria

06. 09. 08
Epione repandaria
Unterseite

06. 09. 08
Epione repandaria


 

Epione repandaria, eine hübsch gezeichnete Art, ist hier nur vereinzelt anzutreffen. Der Falter fliegt von Juli - September, die Raupe lebt an Weidenarten.





Pantherspanner (Pseudopanthera macularia)


 

Pantherspanner, Pseudopanthera macularia
Pantherspanner, Pseudopanthera macularia
Pantherspanner Pseudopanthera macularia

14. 05. 09
Pantherspanner
(Pseudopanthera macularia)

14. 05. 09
Pantherspanner
(Pseudopanthera macularia)

11. 05. 15
Pantherspanner
(Pseudopanthera macularia)

Pantherspanner Pseudopanthera macularia
Pantherspanner Pseudopanthera macularia
Pantherspanner Pseudopanthera macularia

13. 04. 14
Pantherspanner
(Pseudopanthera macularia)

10. 05. 10
Pantherspanner
(Pseudopanthera macularia)

12. 05. 10
Pantherspanner
(Pseudopanthera macularia)


 

Der Pantherspanner Pseudopanthera macularia mit einer Spannweite von gut 2 cm ist auf den Wiesen vor dem Stux von April - Juli tagsüber häufig anzutreffen. Die Raupe lebt an verschiedenen krautigen Pflanzen.






Besucher seit dem 25. 03. 2009



 

Top