Home
Haustiere
Lebensraum Stux
Vögel
Amphibien
Reptilien
Schmetterlinge Info
Tagfalter allgemein
Spinner 1
Schwärmer
Bären
Zahnspinner
Eulen 1
Spanner 1
Falternächte
Micros 1
Micros: Wickler 1
Micros: Wickler 2
Micros: Wickler 3
Micros: Wickler 4
Micros: Wickler 5
Micros: Wickler 6
Micros: Zünsler 1
Köcherfliegen
Käfer 1
Hummeln und Bienen
Hornissen
Wespen 1
Libellen
Schwebfliegen 1
Fliegen sonst. 1
Heuschrecken
Wanzen 1
Zikaden
Spinnen 1
Landschnecken
Felsenspringer
Der Garten
Orchideen im Garten
Flora des Stux 1
Moose 1
Flechten
Pilze
Fossilien
Die Brücke von Unkel
Impressum
Links
Gästebuch

Naturraum Stux



Kleinschmetterlinge (Microlepidoptera)

Tortricidae (Wickler, Blattroller) 3



Nähere Angaben, die den Ort der Aufnahme bzw. eventuelle Begleitumstände beschreiben,
entnehmen Sie bitte der Seite "Lebensraum Stux".



 

Die Größenangaben beziehen sich auf die Ruheposition des Falters, d. h. der Position, in der der Falter meist angetroffen wird. Ruht er mit zusammengefalteten Flügeln, ist die Länge angegeben, bei auseinandergefalteten Flügeln dagegen die Spannweite.



 

Wickler (Tortricidae): Unterfamilie Chlidanotinae



Olindia schumacherana


 

olindia schumacherana wickler
olindia schumacherana wickler
olindia schumacherana wickler

25. 05. 17
Olindia schumacherana

29. 05. 17
Olindia schumacherana

29. 05. 17
Olindia schumacherana

olindia schumacherana wickler
olindia schumacherana wickler
olindia schumacherana wickler

23. 06. 16
Olindia schumacherana

20. 06. 16
Olindia schumacherana

31. 08. 15
Olindia schumacherana


 

Die ausgesprochen seltene Wickler-Art Olindia schumacherana erreicht eine Länge von bis zu 8 mm und ist eher ein Bewohner feuchterer Habitate. Durch ihr weißes, scharf begrenztes weißes Mittelband ist sie mit kaum einer anderen Art zu verwechseln. Der Falter fliegt von Mai - August, die Raupe lebt an Scharbockskraut (Ficaria verna), Wegerich (Plantago sp.) und anderen krautigen Pflanzen.





Isotrias rectifasciana


 

Isotrias rectifasciana
Isotrias rectifasciana
Isotrias rectifasciana

10. 06. 15
Isotrias rectifasciana
(conf. Ruedi Bryner)

18. 05. 15
Isotrias rectifasciana
(conf. Willibald Schmitz)

10. 06. 15
Isotrias rectifasciana

Isotrias rectifasciana
Isotrias rectifasciana
Isotrias rectifasciana

01. 06. 12
Isotrias rectifasciana

10. 06. 14
Isotrias rectifasciana

10. 06. 14
Isotrias rectifasciana


 

Isotrias rectifasciana ist allgemein nicht selten. Der Falter fliegt in 2 Generationen von Mai - September, über die Nahrung der Raupe ist offenbar wenig bekannt. Sie soll an Weißdorn (Crataegus) leben, wird vermutet.





 

Wickler (Tortricidae): Unterfamilie Bactrini



Bactra lancealana


 

Bactra lancealana
Bactra lancealana
Bactra lancealana

08. 06. 13
Bactra lancealana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

08. 06. 13
Bactra lancealana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

11. 08. 16
Bactra lancealana
(conf. Willibald Schmitz)

Bactra lancealana
Bactra lancealana
Bactra lancealana

11. 07. 16
Bactra lancealana
(conf. Willibald Schmitz)

11. 07. 16
Bactra lancealana
(conf. Willibald Schmitz)

11. 08. 16
Bactra lancealana
(conf. Willibald Schmitz)


 

Die einzelnen Bactra-Arten sind nur schwer voneinander zu unterscheiden. Bactra lancealana fliegt von Mai - Juli, die Raupe lebt in den Stengeln der Strandsimse (Bolboschoenus maritimus, Syn.: Scirpus maritimus), die auch an den Teichen in unserem Garten wächst.





 

Wickler (Tortricidae): Unterfamilie Endotheniini



Endothenia gentianaeana


 

Endothenia gentianaeana
Endothenia gentianaeana
Endothenia gentianaeana

21. 07. 16
Endothenia gentianaeana
(conf. Willibald Schmitz)

28. 04. 13
Endothenia gentianaeana
(det. Willibald Schmitz)

21. 07. 16
Endothenia gentianaeana
(conf. Willibald Schmitz)

Endothenia gentianaeana
Endothenia gentianaeana
Endothenia gentianaeana

29. 04. 13
Endothenia gentianaeana
(det. Willibald Schmitz)

30. 04. 13
Endothenia gentianaeana
(det. Willibald Schmitz)

30. 04. 13
Endothenia gentianaeana
(det. Willibald Schmitz)


 

Endothenia gentianaeana wird knapp 1 cm lang und ist allgemein selten, mit nur wenigen Fundorten in Deutschland. Der Falter fliegt von juni - Juli, die Raupen leben in den Fruchtständen von Wilder Karde, in denen sie sich auch verpuppen.

Die obigen Tiere aus 2013 schlüpften aus Anfang April ins Warme gebrachten Fruchtständen von Wilder Karde.





Endothenia oblongana


 

Endothenia oblongana
Endothenia oblongana
Endothenia oblongana

03. 07. 16
Endothenia oblongana
(det. Willibald Schmitz)

03. 07. 16
Endothenia oblongana
(det. Willibald Schmitz)

03. 07. 16
Endothenia oblongana
(det. Willibald Schmitz)


 

Endothenia oblongana wird gut 0,5 cm lang und ist eine in Deutschland (sehr) seltene Wickler-Art. Der Falter fliegt von Juni - Juli, über die Nahrung der Raupe ist offenbar noch wenig bekannt: laut "ukmoths" soll sie sowohl an Flockenblume (Centaurea nigra) als auch in den Wurzeln von Spitzwegerich gefunden worden sein.





Endothenia marginana


 

Endothenia marginana
Endothenia marginana
Endothenia marginana

21. 06. 11
Endothenia marginana
(det. nach Präparat
Rudi Seliger)

21. 06. 11
Endothenia marginana
(det. nach Präparat
Rudi Seliger)

28. 08. 16
Endothenia marginana
(conf. Willibald Schmitz)

Endothenia marginana
Endothenia marginana
Endothenia marginana

21. 08. 11
Endothenia marginana
((gen.?) det.
Willibald Schmitz)

21. 08. 11
Endothenia marginana
((gen.?) det.
Willibald Schmitz)

01. 09. 16
Endothenia marginana
(det. Willibald Schmitz)


 

Endothenia marginana ist eine eher seltene Art, die von Mai - August fliegt. Die Raupen leben u. a. in den alten Samenkapseln von Wilder Karde (Dipsacus sp.).





Endothenia nigricostana


 

Endothenia nigricostana
Endothenia nigricostana
Endothenia nigricostana

28. 05. 15
Endothenia nigricostana
(conf. Willibals Schmitz)

28. 05. 15
Endothenia nigricostana
(conf. Willibald Schmitz)

18. 07. 13
Endothenia nigricostana
(conf. Helmut Kolbeck)

Endothenia nigricostana
Endothenia nigricostana
Endothenia nigricostana

18. 07. 16
Endothenia nigricostana
(conf. Willibald Schmitz)

18. 07. 16
Endothenia nigricostana
(conf. Willibald Schmitz)

20. 06. 14
Endothenia nigricostana
(conf. Willibald Schmitz)


 

Endothenia nigricostana wird etwa 6 - 7 mm lang und ist eine recht seltene Art in Deutschland. Der Falter fliegt von Juni - Juli, die Raupe lebt in Sumpfziest (Stachys palustris), der hier an feuchteren Stellen wächst.





Endothenia ericetana


 

Endothenia ericetana
Endothenia ericetana
Endothenia ericetana

11. 07. 11
Endothenia ericetana
((gen.?) det.
Willibald Schmitz)

11. 07. 11
Endothenia ericetana
((gen.?) det.
Willibald Schmitz)

23. 07. 16
Endothenia ericetana
(det. Willibald Schmitz)

Endothenia ericetana
Endothenia ericetana
Endothenia ericetana

13. 07. 15
Endothenia ericetana
((gen.?) det.
Willibald Schmitz)

13. 07. 15
Endothenia ericetana
((gen.?) det.
Willibald Schmitz)

23. 07. 16
Endothenia ericetana
(det. Willibald Schmitz)


 

Endothenia ericetana ist eine ziemlich seltene Wickler-Art, die knapp 1 cm lang wird. Der Falter fliegt von Juni - Auguist, die Raupe lebt u. a. in den Wurzeln von Ziest-Arten (Stachys) und Ackerminze (Mentha arvensis).





Endothenia quadrimaculana


 

Endothenia quadrimaculana
Endothenia quadrimaculana
Endothenia quadrimaculana

09. 08. 15
Endothenia quadrimaculana
(det. Willibald Schmitz)

09. 08. 15
Endothenia quadrimaculana
(det. Willibald Schmitz)

17. 08. 16
Endothenia quadrimaculana
(det. Willibald Schmitz)


 

Endothenia quadrimaculana wird gut 1 cm lang. Der seltene Falter (die meisten Funde liegen Jahre zurück) bevorzugt feuchtere Orte und fliegt von Juli - September, die Raupe lebt in den Wurzeln von Sumpf-Ziest (Stachys palustris) und Beinwell (Symphytum, sp.), vermutlich auch noch an anderen Arten.





 

Wickler (Tortricidae): Unterfamilie Olethreutini



Eudemis porphyrana


 

Eudemis porphyrana
Eudemis porphyrana
Eudemis porphyrana

30. 06. 16
Eudemis porphyrana
(conf. Willibald Schmitz)

01. 08. 15
Eudemis porphyrana
(conf. Willibald Schmitz)

28. 06. 15
Eudemis porphyrana
(det. Willibald Schmitz)

Eudemis porphyrana
Eudemis porphyrana
Eudemis porphyrana

29. 07. 15
Eudemis porphyrana
(gen. det.
Rudi Seliger)

29. 07. 15
Eudemis porphyrana
(det. Heidrun Melzer)

22. 06. 14
Eudemis porphyrana
(conf. Willibald Schmitz)

Eudemis porphyrana
Eudemis porphyrana
Eudemis porphyrana

03. 07. 16
Eudemis porphyrana
(conf. Willibald Schmitz)

13. 07. 15
Eudemis porphyrana
(conf. Willibald Schmitz)

28. 07. 15
Eudemis porphyrana
(conf. Willibald Schmitz)


 

Eudemis porphyrana wird etwa 1 cm lang und fliegt von Juli - August, die Raupe lebt in einem zusammengerollten Blatt von Apfel.





Eudemis profundana


 

Eudemis profundana
Eudemis profundana
Eudemis profundana

19. 06. 11
Eudemis profundana
(gen. det.
Rudi Seliger)

16. 06. 11
Eudemis cf. profundana
(det. Rudi Seliger)

08. 08. 16
Eudemis profundana
(conf. Willibald Schmitz)

Eudemis profundana
Eudemis profundana
Eudemis profundana

25. 06. 11
Eudemis profundana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

12. 07. 11
Eudemis profundana

25. 06. 15
Eudemis profundana
(gen. det.
Willibald Schmitz)


 

Eudemis porphyrana wird bis zu 1 cm lang und fliegt von Juli - August, die Raupe lebt in einem zusammengerollten Blatt von Eiche.
Bei der Bestimmung der beiden Eudemis-Arten porphyrana und profundana gibt es Probleme; Während E. porphyrana auch von Tymo Muus eindeutig identifiziert wurde, ist es hier nicht so ganz klar. Ich zitiere dazu Ruedi Bryner, Lepiforum, 29. 05. 2008:
"Ich habe eine mehrere der beiden Arten Eudemis porphyrana und E. profundana nach Genital determiniert und dabei für die Populationen in meiner Gegend (schweizerisches Mittelland und Jurasüdfuss im Bereich der drei Seen) ein nach bisherigen Erkenntnissen verlässlicher Unterschied festgestellt:
E. porphyrana: Thorax graubraun mit dunklem Querband und zwei schwarzen Schuppenbüscheln vor dem Abdomen. E. profundana: Thorax fuchsrot mit feiner, dunkler Querlinie und fuchsroten Schuppenbüscheln vor dem Abdomen.

Ob dieser Unterschied weltweit gilt, wäre natürlich noch zu untersuchen. Es muss gar nicht sein und vielleicht finde ich nach der Präparation des dritten Dutzend Falter, dass es auch hierzulande Ausnahmen gibt."





Apotomis turbidana


 

Apotomis turbidana
Apotomis turbidana
Apotomis turbidana

01. 07. 15
Apotomis turbidana
(conf. Willibald Schmitz)

01. 07. 15
Apotomis turbidana
(conf. Willibald Schmitz)

01. 07. 15
Apotomis turbidana
(conf. Willibald Schmitz)

Apotomis turbidana
Apotomis turbidana

04. 06. 16
Apotomis turbidana
(det. Willibald Schmitz)

04. 06. 16
Apotomis turbidana
(det. Willibald Schmitz)


 

Apotomis turbidana wird etwa 1 cm lang und ist allgemein keine häufige Wicklerart. Der Falter fliegt von Juni - Juli, die Raupe lebt in zusammengesponnenen Blättern von Birke (Betula).





Apotomis betuletana


 

Apotomis betuletana
Apotomis betuletana
Apotomis betuletana

29. 07. 13
Apotomis betuletana
(conf. Helmut Kolbeck)

18. 08. 11
Apotomis betuletana

28. 08. 14
Apotomis betuletana
(det. Jürgen Quack,
Heidrun Melzer)

Apotomis betuletana
Apotomis betuletana
Apotomis betuletana

08. 08. 15
Apotomis betuletana
(det. Willibald Schmitz)

08. 08. 15
Apotomis betuletana
(det. Willibald Schmitz)

29. 07. 13
Apotomis betuletana


 

Apotomis betuletana ist eine allgemein recht häufige Micro-Art. Der Falter ist etwa 1 cm lang und fliegt von Juli - August, die Raupe lebt an Birken, Weiden und Pappeln.





Orthotaenia undulana


 

Orthotaenia undulana
Orthotaenia undulana
Orthotaenia undulana

13. 05. 12
Orthotaenia undulana
(det. Helmut Kolbeck)

13. 05. 12
Orthotaenia undulana

28. 05. 15
Orthotaenia undulana
(det. Willibald Schmitz)

Orthotaenia undulana
Orthotaenia undulana
Orthotaenia undulana

16. 05. 14
Orthotaenia undulana
(conf. Willibald Schmitz)

16. 05. 14
Orthotaenia undulana
(conf. Willibald Schmitz)

16. 05. 14
Orthotaenia undulana
(conf. Willibald Schmitz)


 

Orthotaenia undulana wird etwa 1 cm lang und fliegt von Mai - Juli, die Raupe lebt an fast allem, was grün ist.





Hedya salicella


 

Hedya salicella Raupe
Hedya salicella Raupe
Hedya salicella Raupe

04. 05. 14
Hedya salicella
Raupe an Weide

04. 05. 14
Hedya salicella
Raupe an Weide

04. 05. 14
Hedya salicella
Raupe an Weide

Hedya salicella Raupe
Hedya salicella Raupe
Hedya salicella Raupe

04. 05. 14
Hedya salicella
Raupe an Weide

04. 05. 14
Hedya salicella
Raupe an Weide

04. 05. 14
Hedya salicella
Raupe an Weide

Hedya salicella
Hedya salicella
Hedya salicella

22. 08. 16
Hedya salicella

23. 05. 14
Hedya salicella
Aus obiger Raupe

22. 08. 16
Hedya salicella

Hedya salicella
Hedya salicella
Hedya salicella

13. 06. 14
Hedya salicella

27. 06. 15
Hedya salicella

02. 07. 15
Hedya salicella


 

Hedya salicella wird gut 1 cm lang. Der Falter fliegt hier recht häufig in 2 Generationen von Mai - September, die Raupe lebt zwischen zusammengesponnenen Blättern von Weide und Pappel.





Hedya nubiferana


 

hedya nubiferana
hedya nubiferana
hedya nubiferana

28. 05. 17
Hedya nubiferana

17. 05. 17
Hedya nubiferana
(conf. Ursula Beutler)

25. 05. 17
Hedya nubiferana

hedya nubiferana
hedya nubiferana
hedya nubiferana

27. 05. 17
Hedya nubiferana
(det. Daniel Bartsch)

21. 06. 15
Hedya nubiferana

20. 06. 16
Hedya nubiferana


 

Hedya nubiferana, die eine Länge von 1 cm erreicht, ist eine häufige Art in Deutschland. Der Falter fliegt von Juni - August, die Raupe lebt an verschiedenen Laubbäumen, u. a. an Weißdorn und Schlehe.





Hedya pruniana


 

Hedya pruniana Wickler Tortricide
Hedya pruniana Wickler Tortricide
Hedya pruniana Wickler Tortricide

10. 06. 15
Hedya pruniana

03. 05. 11
Hedya pruniana
(conf. Rolf Mörtter)

03. 05. 11
Hedya pruniana
(conf. Rolf Mörtter)

Hedya pruniana Wickler Tortricide
Hedya pruniana Wickler Tortricide
Hedya pruniana Wickler Tortricide

21. 05. 14
Hedya pruniana
(conf. Helmut Kolbeck)

06. 06. 15
Hedya pruniana
(det. Willibald Schmitz)

21. 05. 14
Hedya pruniana
(conf. Helmut Kolbeck)


 

Hedya pruniana wird knapp 1 cm lang und ist hier eher selten zu finden. Die Falter fliegen von Mai - Juli, die Raupen leben an Laubbäumen der Gattung Prunus, u. a. an Schlehe und Pflaume.





Hedya ochroleucana


 

Hedya ochroleucana
Hedya ochroleucana
Hedya ochroleucana

29. 05. 14
Hedya ochroleucana

02. 06. 14
Hedya ochroleucana
(conf. Alexandr Zhakov)

02. 09. 13
Hedya ochroleucana
(det. Helmut Kolbeck)

Hedya ochroleucana
Hedya ochroleucana
Hedya ochroleucana

01. 08. 11
Hedya ochroleucana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

15. 06. 14
Hedya ochroleucana

04. 06. 14
Hedya ochroleucana


 

Hedya ochroleucana wird etwa 1 cm lang und ist eine allgemein recht häufige Art. Der Falter fliegt von Juni - Juli, die Raupe lebt in zusammengesponnenen Blättern von Rose (Rosa sp.) oder Apfel (Malus sp.)





Metendothenia atropunctana


 

metendothenia atropunctana wickler
metendothenia atropunctana wickler
metendothenia atropunctana wickler

01. 08. 14
Metendothenia atropunctana

20. 07. 15
Metendothenia atropunctana
(conf. Willibald Schmitz)

01. 08. 15
Metendothenia atropunctana
(det. Willibald Schmitz)

metendothenia atropunctana
metendothenia atropunctana
metendothenia atropunctana

05. 06. 16
Metendothenia atropunctana

10. 04. 17
Metendothenia atropunctana
(conf. Friedmar Graf)

10. 04. 17
Metendothenia atropunctana


 

Metendothenia atropunctana wird etwa 7 - 8 mm lang. Bei frischen Tieren ist das Weiß der Flügel leicht rosa überhaucht, was sich aber im Laufe der Zeit verliert. Der Falter fliegt in 1 - 2 Generationen von Mai - Juni bzw. August, die Raupe lebt u. a. an Weidenarten (Salix sp.)





Celypha rufana


 

Celypha rufana
Celypha rufana
Celypha rufana

12. 08. 07
Celypha cf. rufana
(det. Ruedi Bryner)

25. 05. 11
Celypha rufana
(conf. Willibald Schmitz)

25. 05. 11
Celypha rufana
(conf. Willibald Schmitz)

Celypha rufana
Celypha rufana
Celypha rufana

08. 06. 14
Celypha rufana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

08. 06. 14
Celypha rufana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

08. 06. 14
Celypha rufana
(gen. det.
Willibald Schmitz)


 

Celypha rufana erreicht eine Länge von knapp 1 cm; von der sehr ähnlichen, aber deutlich selteneren Celypha rosaceana ist die Art nur mittels Geschlechtsuntersuchung zu unterscheiden. Die Falter fliegen von Mai - August, die Raupen leben an den Wurzeln von Rainfarn und Beifuß.





Celypha striana


 

Celypha striana
Celypha striana
Celypha striana

12. 06. 16
Celypha striana
(det. Willibald Schmitz)

27. 08. 16
Celypha striana
(conf. Willibald Schmitz)

25. 05. 14
Celypha striana
(conf. Willibald Schmitz)

Celypha striana
Celypha striana
Celypha striana

26. 06. 15
Celypha striana

02. 06. 16
Celypha striana
(det. Willibald Schmitz)

05. 06. 14
Celypha striana


 

Celypha striana ist eine allgemein häufige Art von etwa 1 cm Länge. Der Falter fliegt von Juni - August, die Raupe lebt in den Wurzeln von Löwenzahn.





Celypha rurestrana


 

Celypha rurestrana
Celypha rurestrana
Celypha rurestrana

27. 05. 13
Celypha rurestrana
((gen.?) det.
Willibald Schmitz)

27. 05. 13
Celypha rurestrana
((gen.?) det.
Willibald Schmitz)

25. 04. 14
Celypha rurestrana
((gen.?) det.
Willibald Schmitz)


 

Celypha rurestrana wird knapp 1 cm lang und ist eine sehr seltene Art trocken-heisser Biotope; die wenigen Funde liegen meist Jahrzehnte zurück. Der Falter fliegt von Mai – August in 2 Generationen, auch tagsüber, die Raupen leben an Habichtskräutern (Hieracium sp.), Gänsedisteln (Sonchus sp.) und Heidelbeere (Vaccinium).





Celypha cespitana


 

Celypha cespitana
Celypha cespitana

06. 06. 13
Celypha cespitana
((gen.?) det.
Willibald Schmitz)

06. 06. 13
Celypha cespitana
((gen.?) det.
Willibald Schmitz)


 

Celypha cespitana ist eine kleinere und seltene Celypha-Art mit etwa 7 – 8 mm Länge, die trockene Kalkgebiete bewohnt. Der Falter fliegt von Juni – August auch tagsüber, die Raupe soll an verschiedenen krautigen Pflanzen leben.





Celypha lacunana


 

Celypha lacunana
Celypha lacunana
Celypha lacunana

08. 09. 15
Celypha lacunana
(conf. Willibald Schmitz)

29. 05. 16
Celypha lacunana
(det. Willibald Schmitz)

10. 05. 15
Celypha lacunana
(det. Willibald Schmitz)

Celypha lacunana
Celypha lacunana
Celypha lacunana

17. 08. 16
Celypha lacunana
(det. Willibald Schmitz)

04. 05. 15
Celypha lacunana
(det. Willibald Schmitz)

08. 08. 16
Celypha lacunana
(det. Willibald Schmitz)


 

Celypha lacunana ist eine recht häufige Art, die auch in den Wiesen tagsüber aufgescheucht werden kann. Der Falter fliegt von Mai - August, die Raupe lebt an verschiedenen krautigen Pflanzen.





Phiaris bipunctana


 

Phiaris bipunctana

28. 05. 15
Phiaris bipunctana
(det. Willibald Schmitz)


 

Phiaris bipunctana wird max. 1 cm lang und ist eine seltene Wickler-Art. Der Falter fliegt von Mai - August, die Raupe lebt an Heidelbeeren, Rhododendron und Wintergrün-Arten (Pyrola sp.).





Cymolomia hartigiana


 

Cymolomia hartigiana
Cymolomia hartigiana
Cymolomia hartigiana

27. 06. 16
Cymolomia hartigiana
(det. Willibald Schmitz)

28. 06. 15
Cymolomia hartigiana
(det. Willibald Schmitz)

28. 06. 15
Cymolomia hartigiana
(det. Willibald Schmitz)

Cymolomia hartigiana
Cymolomia hartigiana
Cymolomia hartigiana

27. 06. 16
Cymolomia hartigiana
(det. Willibald Schmitz)

18. 06. 14
Cymolomia hartigiana
(conf. Ilya Ustyantsev)

18. 06. 14
Cymolomia hartigiana
(conf. Ilya Ustyantsev)


 

Cymolomia hartigiana wird knapp 1 cm lang und ist recht selten. Der Falter fliegt von Mai - August in einer Generation, die Raupe lebt an Tannen und Fichten.





Pseudohermenias abietana


 

Pseudohermenias abietana
Pseudohermenias abietana
Pseudohermenias abietana

31. 05. 13
Pseudohermenias abietana

31. 05. 13
Pseudohermenias abietana

31. 05. 13
Pseudohermenias abietana
(conf. Heidrun Melzer)

Pseudohermenias abietana
Pseudohermenias abietana
Pseudohermenias abietana

21. 05. 14
Pseudohermenias abietana

21. 05. 14
Pseudohermenias abietana

25. 05. 14
Pseudohermenias abietana


 

Pseudohermenias abietana ist eine offenbar recht seltene Art, im Internet konnte ich nicht allzu viel dazu finden; hier fliegt die Art auch nur vereinzelt. Der Falter wird knapp 1 cm lang, Hauptflugzeit ist Mai. Die Raupe, die überwintert, lebt zwischen den Nadeln von Fichten und Tannen.






Besucher seit dem 25. 03. 2009



Top