Home
Haustiere
Lebensraum Stux
Vögel
Amphibien
Reptilien
Schmetterlinge Info
Tagfalter allgemein
Spinner 1
Schwärmer
Bären
Zahnspinner
Eulen 1
Spanner 1
Falternächte
Micros 1
Micros: Wickler 1
Micros: Wickler 2
Micros: Wickler 3
Micros: Wickler 4
Micros: Wickler 5
Micros: Wickler 6
Micros: Zünsler 1
Köcherfliegen
Käfer 1
Hummeln und Bienen
Hornissen
Wespen 1
Libellen
Schwebfliegen 1
Fliegen sonst. 1
Heuschrecken
Wanzen 1
Zikaden
Spinnen 1
Landschnecken
Felsenspringer
Der Garten
Orchideen im Garten
Flora des Stux 1
Moose 1
Flechten
Pilze
Fossilien
Die Brücke von Unkel
Impressum
Links
Gästebuch

Naturraum Stux



Kleinschmetterlinge (Microlepidoptera)

Tortricidae (Wickler, Blattroller) 2



Nähere Angaben, die den Ort der Aufnahme bzw. eventuelle Begleitumstände beschreiben,
entnehmen Sie bitte der Seite "Lebensraum Stux".



 

Die Größenangaben beziehen sich auf die Ruheposition des Falters, d. h. der Position, in der der Falter meist angetroffen wird. Ruht er mit zusammengefalteten Flügeln, ist die Länge angegeben, bei auseinandergefalteten Flügeln dagegen die Spannweite.





 

Wickler (Tortricidae): Unterfamilie Cnephasiini



Neosphaleroptera nubilana


 

Neosphaleroptera nubilana
Neosphaleroptera nubilana

27. 05. 11
Neosphaleroptera nubilana
(det. Knud Larsen)

27. 05. 11
Neosphaleroptera nubilana
(det. Knud Larsen)


 

Neosphaleroptera nubilana wird etwa 7 mm lang und ist eine eher seltene Wickler-Art. Der Falter fliegt in buschigem Gelände von Mai – Juli, die Raupe lebt in zusammengesponnenen Blättern von Weissdorn (Crataegus) oder Pflaumenarten (Prunus sp.).





Tortricodes alternella


 

tortricodes alternella
tortricodes alternella
tortricodes alternella

15. 02. 17
Tortricodes alternella

20. 02. 17
Tortricodes alternella

26. 02. 17
Tortricodes alternella

tortricodes alternella
tortricodes alternella
tortricodes alternella

23. 02. 14
Tortricodes alternella

24. 02. 14
Tortricodes alternella

04. 03. 17
Tortricodes alternella


 

Tortricodes alternella ist einer der frühesten Micros. Er wird etwa 1 cm lang und fliegt hier recht häufig von Februar - April. Die Raupe lebt an verschiedenen Laubbäumen, besonders Eiche und Hainbuche, zwischen zusammengesponnenen Blättern.





Eana argentana


 

Eana argentana
Eana argentana

05. 07. 2015
Eana argentana
(conf. Willibald Schmitz)

05. 07. 2015
Eana argentana
(conf. Willibald Schmitz)


 

Die seltene Eana argentana, die bis knapp 1,5 cm lang wird, ist hier schon ein origineller Fund, denn normalerweise kommt das Tier in Höhen ab etwa 500 Metern vor und wird in unserer Gegend in den Höhenlagen der Eifel (Hohes Venn etc.) gefunden, und auch da nur selten. Vielleicht ist es ja ein Westerwald-Tier, das mal den Rhein sehen wollte. Der Falter fliegt von Juni - Juli, die Raupe soll an den Wurzeln von Gräsern und krautigen Pflanzen leben; über sie ist wenig Genaues bekannt.





Eana incanana


 

Eana incanana
Eana incanana
Eana incanana

20. 06. 11
Eana incanana
(gen. det. Rudi Seliger)

20. 06. 11
Eana incanana
(gen. det. Rudi Seliger)

20. 06. 11
Eana incanana
(gen. det. Rudi Seliger)


 

Eana incanana wird um die 1 cm lang. Der nur lokal vorkommende Falter fliegt von Juni – Juli, die Raupe soll an Hasenglöckchen (Endymion non-scriptus) und Margarite (Leucanthemum vulgare) leben; ersteres wächst in unserem Garten, ebenso wie die Margarite, die hier aber auch wild vorkommt.





Eana rundiapicana


 

Eana rundiapicana
Eana rundiapicana
Eana rundiapicana

14. 06. 16
Eana rundiapicana
(conf. Willibald Schmitz)

16. 06. 16
Eana rundiapicana
(conf. Willibald Schmitz)

21. 06. 16
Eana rundiapicana
(conf. Willibald Schmitz)

Eana rundiapicana
Eana rundiapicana
Eana rundiapicana

24. 06. 16
Eana rundiapicana
(conf. Willibald Schmitz)

24. 06. 16
Eana rundiapicana
(conf. Willibald Schmitz)

28. 06. 16
Eana rundiapicana
(conf. Willibald Schmitz)

Eana rundiapicana
Eana rundiapicana
Eana rundiapicana

29. 06. 16
Eana rundiapicana
(conf. Willibald Schmitz)

10. 06. 15
Eana rundiapicana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

24. 06. 15
Eana rundiapicana
(gen. det.
Willibald Schmitz)


 

Eana rundiapicana wird etwa 1 cm lang und ist schon eine ungewöhnliche Art: Am 03. 07. 1894 wurde ein Weibchen in Bornich am Mittelrhein gefangen und von Razowski 1959 als neue Art beschrieben. Das wars, weitere Tiere gab es nicht. Bis 2013. Da fing ich hier gleich einige Exemplare dieser Art, ebenso wie in den Folgejahren. Alles weitere, wie genaue Flugzeiten, Nahrungspflanzen der Raupen etc., sind noch völlig unbekannt.





Cnephasia stephensiana


 

Cnephasia stephensiana Raupe
Cnephasia stephensiana Raupe
Cnephasia stephensiana Raupe

19. 05. 14
Cnephasia stephensiana
Raupe an Kugeldistel
Durch Zucht bestätigt

19. 05. 14
Cnephasia stephensiana
Raupe an Kugeldistel
Durch Zucht bestätigt

19. 05. 14
Cnephasia stephensiana
Raupe an Kugeldistel
Durch Zucht bestätigt

Cnephasia stephensiana Raupe
Cnephasia stephensiana Raupe
Cnephasia stephensiana Raupe

19. 05. 14
Cnephasia stephensiana
Raupe an Kugeldistel
Durch Zucht bestätigt

19. 05. 14
Cnephasia stephensiana
Raupe an Kugeldistel
Durch Zucht bestätigt

19. 05. 14
Cnephasia stephensiana
Raupe an Kugeldistel
Durch Zucht bestätigt

Cnephasia stephensiana
Cnephasia stephensiana
Cnephasia stephensiana

14. 06. 16
Cnephasia stephensiana
(det. Willibald Schmitz)


20. 06. 16
Cnephasia stephensiana
(gen. det.
Willibald Schmitz)


07. 06. 14
Cnephasia stephensiana
(gen. det.
Willibald Schmitz)
Männchen
Aus obiger Raupe

Cnephasia stephensiana
Cnephasia stephensiana
Cnephasia stephensiana

07. 06. 14
Cnephasia stephensiana
(gen. det.
Willibald Schmitz)
Männchen
Aus obiger Raupe

12. 06. 14
Cnephasia stephensiana
(gen. det.
Willibald Schmitz)
Weibchen

12. 06. 14
Cnephasia stephensiana
(gen. det.
Willibald Schmitz)
Weibchen


 

Cnephasia stephensiana ist eine allgemein häufige Art, die aber von einigen anderen, ähnlichen Arten nur durch GU unterschieden werden kann. Die Falter fliegen von Juni - August, die Raupen leben meist an verschiedenen krautigen Pflanzen, sollen aber auch an Buche und Birke gehen.





Cnephasia incertana


 

Cnephasia incertana
Cnephasia incertana
Cnephasia incertana

20. 05. 14
Cnephasia incertana
Weibchen
(gen. det.
Willibald Schmitz)

20. 05. 14
Cnephasia incertana
Weibchen
(gen. det.
Willibald Schmitz)

20. 05. 14
Cnephasia incertana
Weibchen
(gen. det.
Willibald Schmitz)


 

Cnephasia incertana wird nur knapp 1 cm lang und ist von den anderen Cnephasia-Arten sicher nur durch Genitaluntersuchung zu unterscheiden. Die Falter fliegen von Juni - Juli, die Raupen, die überwintern,leben an Laubbäumen und krautigen Pflanzen, sind also alles andere als wählerisch.





Cnephasia asseclana


 

cnephasia asseclana raupe wickler
cnephasia asseclana raupe wickler
cnephasia asseclana raupe wickler

14. 05. 13
Cnephasia asseclana
Raupe, ca. 1,5 cm
Fundort:
Bahndamm, an Beifuß

14. 05. 13
Cnephasia asseclana
Raupe, ca. 1,5 cm
Fundort:
Bahndamm, an Beifuß

14. 05. 13
Cnephasia asseclana
Raupe, ca. 1,5 cm
Fundort:
Bahndamm, an Beifuß

cnephasia asseclana raupe wickler
cnephasia asseclana raupe wickler
cnephasia asseclana puppe wickler

14. 05. 13
Cnephasia asseclana
Raupe, ca. 1,5 cm
Fundort:
Bahndamm, an Beifuß

14. 05. 13
Cnephasia asseclana
Raupe, ca. 1,5 cm
Fundort:
Bahndamm, an Beifuß

16. 05. 13
Cnephasia asseclana
Puppe

cnephasia asseclana raupe wickler
cnephasia asseclana raupe wickler
cnephasia asseclana raupe wickler

03. 05. 15
Cnephasia asseclana
Eingesponnene Raupe
Fundort:
mittl. Weinberge Krupp,
an Dost (Origanum vulgare)

03. 05. 15
Cnephasia asseclana
Raupe, ca. 1,5 cm
Fundort:
mittl. Weinberge Krupp,
an Dost (Origanum vulgare)

03. 05. 15
Cnephasia asseclana
Raupe, ca. 1,5 cm
Fundort:
mittl. Weinberge Krupp,
an Dost (Origanum vulgare)

cnephasia asseclana wickler
cnephasia asseclana wickler
cnephasia asseclana wickler

23. 05. 17
Cnephasia asseclana
(det. Willibald Schmitz)

25. 05. 17
Cnephasia asseclana
(det. Willibald Schmitz)

11. 06. 15
Cnephasia asseclana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

cnephasia asseclana wickler
cnephasia asseclana wickler
cnephasia asseclana wickler

20. 06. 16
Cnephasia asseclana
(det. Willibald Schmitz)

18. 06. 16
Cnephasia asseclana
(det. Willibald Schmitz)

16. 06. 16
Cnephasia asseclana
(det. Willibald Schmitz)


 

Cnephasia asseclana wird knapp 1 cm lang und kann ebenfalls nur durch Geschlechtsuntersuchung von anderen, ähnlichen Arten unterschieden werden. Auch diese Art ist allgemein häufig und fliegt von Juni - August. Die Raupe lebt an einer Vielzahl krautiger Pflanzen wie Hahnenfuß (Ranunculus), Wegerich (Plantago) etc., anfangs in den Blättern minierend.





Cnephasia genitalana


 

Cnephasia genitalana

29. 06. 11
Cnephasia genitalana
(gen. det.
Willibald Schmitz)


 

Cnephasia genitalana wird etwa 1 cm lang. Die allgemein seltene Art fliegt von Juli - August, die Raupe lebt an einer Vielzahl krautiger Pflanzen.





Cnephasia communana


 

Cnephasia communana
Cnephasia communana
Cnephasia communana

20. 06. 16
Cnephasia communana
(det. Willibald Schmitz

31. 05. 13
Cnephasia communana
(gen. det.
Willibald Schmitz

29. 05. 13
Cnephasia communana
(gen. det.
Willibald Schmitz

Cnephasia communana
Cnephasia communana
Cnephasia communana

12. 05. 14
Cnephasia communana
Weibchen
(gen. det.
Willibald Schmitz

12. 05. 14
Cnephasia communana
Weibchen
(gen. det.
Willibald Schmitz

12. 05. 14
Cnephasia communana
Weibchen
(gen. det.
Willibald Schmitz


 

Cnephasia communana wird etwa 1 cm lang und lässt sich von den meisten anderen Cnephasia-Arten nur genital unterscheiden. Die allgemein nicht häufige Art ist die früheste Cnephasia und fliegt von Mai – Juni auf Wiesen. Die Raupe soll an verschiedenen krautigen Pflanzen leben.





Cnephasia longana


 

Cnephasia longana
Cnephasia longana

19. 07. 15
Cnephasia longana
Männchen
(gen. det. Willibald Schmitz)

19. 07. 15
Cnephasia longana
Männchen
(gen. det. Willibald Schmitz)


 

Cnephasia longana wird etwa 1 cm lang und ist recht selten; in Deutschland gibt es nur wenige Funde der Art, und auch die liegen oft Jahrzehnte zurück. Der Falter fliegt von Juli - August, die Raupe lebt an krautigen Pflanzen, meist zwischen zusammengesponnenen Blüten.





 

Wickler (Tortricidae): Unterfamilie Sparganothini und Euliini



Sparganothis pilleriana


 

sparganothis pilleriana wickler
sparganothis pilleriana wickler
sparganothis pilleriana wickler

26. 06. 14
Sparganothis pilleriana
(conf. Daniel Bartsch)

20. 07. 15
Sparganothis pilleriana
(conf. Willibald Schmitz)

13. 07. 16
Sparganothis pilleriana

sparganothis pilleriana wickler
sparganothis pilleriana wickler
sparganothis pilleriana wickler

23. 07. 16
Sparganothis pilleriana
(conf. Willibald Schmitz)

23. 07. 16
Sparganothis pilleriana
(conf. Willibald Schmitz)

15. 07. 17
Sparganothis pilleriana


 

Sparganothis pilleriana erreicht eine Länge von 7 - 8 mm. Der allgemein nicht seltene Falter fliegt von Juni - August, die Raupe lebt u. a. an Weinreben, wo sie auch schädlich werden kann.





Eulia ministrana


 

Eulia ministrana
Eulia ministrana
Eulia ministrana

02. 06. 13
Eulia ministrana

11. 05. 09
Eulia ministrana

08. 05. 08
Eulia ministrana
(conf. Rolf Mörtter)

Eulia ministrana
Eulia ministrana
Eulia ministrana

23. 04. 11
Eulia ministrana

12. 05. 17
Eulia ministrana

02. 06. 13
Eulia ministrana


 

Eulia ministrana ist eine häufige Wickler-Art, besonders im Bereich von Waldrändern, die etwa 1 cm lang wird. Der Falter fliegt von Mai - Juni, die Raupe lebt an einer Vielzahl von Laubbäumen und Büschen.





Pseudargyrotoza conwagana


 

pseudargyrotoza conwagana
pseudargyrotoza conwagana
pseudargyrotoza conwagana

10. 06. 17
Pseudargyrotoza conwagana

29. 05. 17
Pseudargyrotoza conwagana

29. 05. 17
Pseudargyrotoza conwagana

pseudargyrotoza conwagana
pseudargyrotoza conwagana
pseudargyrotoza conwagana

10. 06. 17
Pseudargyrotoza conwagana

11. 06. 17
Pseudargyrotoza conwagana

19. 06. 17
Pseudargyrotoza conwagana


 

Pseudargyrotoza conwagana ist einer der kleineren Wickler mit einer Länge von 6 - 7 mm. Er fliegt hier relativ häufig von Mai - Juli, die Raupe lebt an Esche und Liguster.





 

Wickler (Tortricidae): Unterfamilie Ramapesiini



Ditula angustiorana


 

ditula angustiorana wickler
ditula angustiorana wickler
ditula angustiorana wickler

20. 06. 17
Ditula angustiorana

25. 06. 15
Ditula angustiorana

03. 07. 16
Ditula angustiorana

ditula angustiorana wickler
ditula angustiorana wickler
ditula angustiorana wickler

16. 06. 17
Ditula angustiorana

24. 07. 17
Ditula angustiorana

25. 06. 15
Ditula angustiorana


 

Mit einer Länge von 6 - 7 mm ist Ditula angustiorana eine kleine Art., die hier recht häufig am Licht zu finden ist. Die Falter fliegen von Juni - Juli, die Raupen leben an verschiedenen Laubbüschen.





Epagoge grotiana


 

epagoge grotiana wickler
epagoge grotiana wickler
epagoge grotiana wickler

02. 07. 17
Epagoge grotiana

08. 08. 16
Epagoge grotiana
Männchen
(gen. det.
Willibald Schmitz)

28. 06. 16
Epagoge grotiana

epagoge grotiana wickler
epagoge grotiana wickler
epagoge grotiana wickler

06. 07. 17
Epagoge grotiana

26. 06. 15
Epagoge grotiana

18. 07. 15
Epagoge grotiana


 

Epagoge grotiana, die knapp 1 cm lang wird, kommt hier vereinzelt von Juni - Juli ans Licht. Die Raupen leben an verschiedenen Laubbäumen, besonders Eiche und Weißdorn.





 

Wickler (Tortricidae): Unterfamilie Archipini



Archips oporana


 

Archips oporana Wickler
Archips oporana Wickler
Archips oporana Wickler

26. 05. 11
Archips oporana
Weibchen

26. 05. 11
Archips oporana
Weibchen

26. 05. 11
Archips oporana
Weibchen

Archips oporana Wickler
Archips oporana Wickler
Archips oporana Wickler

24. 05. 12
Archips oporana
Männchen
(det. Rolf Mörtter)

21. 06. 13
Archips oporana
Weibchen

31. 05. 15
Archips oporana
Männchen


 

Archips oporana ist eine nicht häufige Wicklerart, die auch hier nur selten ans Licht kommt. Der Falter fliegt von Juni - Juli, die Raupe lebt an Nadelbäumen.





Archips podana


 

archips podana wickler
archips podana wickler
archips podana wickler

21. 06. 17
Archips podana
Weibchen

21. 06. 17
Archips podana
Weibchen

28. 05. 17
Archips podana
Männchen

archips podana wickler
archips podana wickler
archips podana wickler

17. 09. 16
Archips podana
Weibchen

31. 08. 15
Archips podana
Weibchen

28. 05. 17
Archips podana
Männchen

archips podana wickler
archips podana wickler
archips podana wickler

18. 06. 16
Archips podana
Männchen

29. 06. 16
Archips podana
Männchen

18. 06. 16
Archips podana
Männchen


 

Archips podana ist eine allgemein häufige Art mit einer Länge von ca. 1 cm. Der Falter fliegt von Juni - August und ist zu dieser Zeit hier regelmäßig am Licht zu finden, die Raupen leben an zusammengesponnenen Endtrieben verschiedener Laubbäume.





Archips crataegana


 

archips xylosteana raupe
archips xylosteana raupe
archips xylosteana raupe

04. 05. 14
Archips crataegana
Raupe an Weide
Fundort:
Wiese vor Weinberg

04. 05. 14
Archips crataegana
Raupe an Weide
Fundort:
Wiese vor Weinberg

04. 05. 14
Archips crataegana
Raupe an Weide
Fundort:
Wiese vor Weinberg

Archips crataegana
Archips crataegana
Archips crataegana

20. 05. 14
Archips crataegana
Aus obiger Raupe

20. 05. 14
Archips crataegana
Aus obiger Raupe

20. 05. 14
Archips crataegana
Aus obiger Raupe
(det. Alexandr Zhakov)

Archips crataegana
Archips crataegana
Archips crataegana

03. 06. 11
Archips crataegana

28. 05. 14
Archips crataegana

31. 05. 12
Archips crataegana


 

Archips crataegana, Länge gut 1 cm, ist hier nur vereinzelt anzutreffen. Der Falter fliegt von Juni - August, die Raupe lebt in einem zusammengerollten Blatt an verschiedenen Laubbäumen, besonders Eiche, Esche und Weidenarten.





Archips xylosteana


 

archips xylosteana raupe
archips xylosteana raupe
archips xylosteana raupe

16. 04. 12
Archips xylosteana
Raupe

16. 04. 12
Archips xylosteana
Raupe

19. 04. 12
Archips xylosteana
Raupe

archips xylosteana raupe
archips xylosteana raupe
archips xylosteana puppe

24. 05. 13
Archips xylosteana
Raupe

24. 05. 13
Archips xylosteana
Raupe

24. 05. 13
Archips xylosteana
Puppe

archips xylosteana raupe
archips xylosteana raupe
archips xylosteana puppe

19. 04. 12
Archips xylosteana
Raupe

19. 04. 12
Archips xylosteana
Raupe

22. 06. 11
Archips xylosteana
Puppe

archips xylosteana wickler
archips xylosteana wickler
archips xylosteana wickler

02. 06. 17
Archips xylosteana

03. 06. 17
Archips xylosteana

06. 06. 17
Archips xylosteana

archips xylosteana wickler
archips xylosteana wickler
archips xylosteana wickler

26. 05. 15
Archips xylosteana

26. 05. 15
Archips xylosteana

21. 06. 15
Archips xylosteana
(det. Josef Bücker)


 

Archips xylosteana, der über einen Zentimeter lang werden kann, ist hier häufig am Licht zu finden. Der Falter fliegt von Juni - Juli, die Raupe lebt an verschiedenen Laubbäumen.





Archips rosana


 

Archips rosana Raupe
Archips rosana Raupe
Archips rosana Raupe

04. 06. 13
Archips rosana

04. 06. 13
Archips rosana

04. 06. 13
Archips rosana

Archips rosana
Archips rosana
Archips rosana

02. 06. 14
Archips rosana
Weibchen

02. 06. 14
Archips rosana
Weibchen
(conf. Alexandr Zhakov)

03. 06. 14
Archips rosana
Männchen

Archips rosana
Archips rosana
Archips rosana

11. 06. 14
Archips rosana
Männchen

26. 05. 14
Archips rosana
Weibchen

17. 06. 15
Archips rosana
Männchen


 

Archips rosana ist in der Größe recht variaben, von knapp bis gut 1 cm. Der Falter fliegt von Juni - September, die Raupe lebt an verschiedenen Büschen, wie Rosen, Stachel- und Johannisbeeren etc.





Choristoneura hebenstreitella


 

Choristoneura hebenstreitella
Choristoneura hebenstreitella
Choristoneura hebenstreitella

05. 06. 08
Choristoneura hebenstreitella
(conf. Rolf Mörtter)

10. 06. 11
Choristoneura hebenstreitella

18. 05. 11
Choristoneura hebenstreitella

Choristoneura hebenstreitella
Choristoneura hebenstreitella
Choristoneura hebenstreitella

23. 05. 11
Choristoneura hebenstreitella

16. 06. 13
Choristoneura hebenstreitella

26. 05. 11
Choristoneura hebenstreitella


 

Choristoneura hebenstreitella - für den Namen kann ich nichts - ist mit bis zu 15 mm Länge einer der größten Wickler. Er fliegt hier regelmäßig von Juni - Juli, die Raupe ist nicht wählerisch und lebt in zusammengerollten oder -gesponnenen Blättern verschiedener Laubbäume, Efeu und krautiger Pflanzen.





Ptycholoma lecheana


 

ptycholoma lecheana wickler
ptycholoma lecheana wickler
ptycholoma lecheana wickler

27. 05. 17
Ptycholoma lecheana

29. 05. 17
Ptycholoma lecheana

29. 05. 17
Ptycholoma lecheana

ptycholoma lecheana wickler
ptycholoma lecheana wickler
ptycholoma lecheana wickler

03. 06. 17
Ptycholoma lecheana

21. 05. 14
Ptycholoma lecheana

08. 06. 13
Ptycholoma lecheana


 

Ptycholoma lecheana ist ein etwa 1 cm langer Wickler, der allgemein recht häufig ist; in der Färbung ist er sehr variabel. Er fliegt von Mai - Juli, die Raupe lebt in zusammengerollten Blättern verschiedener Laubbäume.





Pandemis corylana


 

pandemys corylana wickler
pandemys corylana wickler
pandemys corylana wickler

31. 08. 15
Pandemis corylana

17. 07. 17
Pandemis corylana

17. 07. 17
Pandemis corylana

pandemys corylana wickler
pandemys corylana wickler
pandemys corylana wickler

31. 08. 15
Pandemis corylana

29. 05. 16
Pandemis corylana

22. 07. 16
Pandemis corylana
(conf. Hans-Peter Deuring)


 

Pandemis corylana wird etwa 1 cm lang und ist hier wie fast überall recht häufig zu finden. Der Falter fliegt von Juli - September, die Raupe lebt in zusammengerollten Blättern verschiedener Laubbäume. Die Männchen unterscheiden sich von P. heparana u. a. dadurch, daß "der Farbwechsel von der Flügelbasis hin zu den Palpenspitzen von hell zu weiß geht." (Helmut Kolbeck)





Pandemis cerasana


 

Pandemis cerasana
Pandemis cerasana
Pandemis cerasana

13. 06. 15
Pandemis cerasana
Männchen
(conf. Aleksandr Zhakov)

24. 05. 14
Pandemis cerasana
(conf. Willibald Schmitz)

02. 06. 15
Pandemis cerasana

Pandemis cerasana
Pandemis cerasana
Pandemis cerasana

11. 06. 15
Pandemis cerasana

11. 06. 15
Pandemis cerasana

02. 06. 15
Pandemis cerasana


 

Pandemis cerasana wird gut 1 cm lang. Der Falter fliegt von Juni - August, die Raupe lebt an verschiedenen Laubbäumen.





Pandemis heparana


 

Pandemis heparana
Pandemis heparana
Pandemis heparana

14. 09. 15
Pandemis heparana
(det. Willibald Schmitz)

07. 06. 15
Pandemis heparana
(det. Willibald Schmitz)

18. 07. 16
Pandemis heparana
(conf. Daniel Bartsch)

Pandemis heparana
Pandemis heparana
Pandemis heparana

07. 06. 15
Pandemis heparana
(det. Willibald Schmitz)

14. 09. 15
Pandemis heparana
(det. Willibald Schmitz)

18. 07. 16
Pandemis heparana
(conf. Daniel Bartsch)


 

Pandemis heparana erreicht eine Länge von gut 1 cm. Der Falter fliegt von Juli - August, die Raupe lebt an Obstbaumen und anderen Laubbäumen, in zusammengerollten Blattern.





Pandemis dumetana


 

Pandemis dumetana

20. 07. 15
Pandemis dumetana
(conf. Willibald Schmitz)


 

Pandemis dumetana wird etwa 1 cm lang und ist allgemein recht selten. Der Falter, der sowohl feuchte als auch trockene Biotope bewohnt, fliegt von Juli - August, die Raupe lebt an verschiedenen krautigen Pflanzen.





Syndemis musculana


 

syndemis musculana
syndemis musculana
syndemis musculana

21. 04. 17
Syndemis musculana

21. 04. 17
Syndemis musculana

17. 05. 17
Syndemis musculana
(conf. Willibald Schmitz)

syndemis musculana
syndemis musculana
syndemis musculana

21. 04. 17
Syndemis musculana

02. 05. 14
Syndemis musculana

17. 05. 16
Syndemis musculana
(conf. Willibald Schmitz)


 

Syndemis musculana wird etwa 1 cm lang. Das allgemein nicht seltene Tier fliegt von Mai - Juni, die Raupe lebt an Brombeeren, Birke und Eiche. Es überwintert die erwachsene Raupe.





Dichelia histrionana


 

Dichelia histrionana
Dichelia histrionana
Dichelia histrionana

10. 06. 15
Dichelia histrionana
(conf. Willibald Schmitz)

10. 06. 15
Dichelia histrionana
(conf. Willibald Schmitz)

24. 05. 12
Dichelia histrionana
(det. Rolf Mörtter)

Dichelia histrionana
Dichelia histrionana
Dichelia histrionana

29. 05. 12
Dichelia histrionana

06. 05. 14
Dichelia histrionana

28. 05. 16
Dichelia histrionana


 

Dichelia histrionana ist allgemein häufig, hier aber nur recht selten anzutreffen. Der Falter, der etwa 1 cm Länge erreicht, fliegt von Juni - August, die Raupe lebt an den Jungtrieben von Fichte, wo sie schädlich werden kann.





Clepsis spectrana


 

Clepsis spectrana

20. 07. 15
Clepsis spectrana
(det. Willibald Schmitz)


 

Clepsis spectrana wird etwa 1 cm lang und ist recht selten. Der sehr variable Falter, der eher feuchte Biotope bevorzugt, fliegt von Mai - September, die Raupe lebt an krautigen Pflanzen.





Clepsis consimilana


 

clepsis consimilana wickler
clepsis consimilana wickler
clepsis consimilana wickler

10. 06. 17
Clepsis consimilana

10. 06. 17
Clepsis consimilana

31. 05. 16
Clepsis consimilana

clepsis consimilana wickler
clepsis consimilana wickler
clepsis consimilana wickler

29. 06. 16
Clepsis consimilana
(conf. Willibald Schmitz)

09. 07. 17
Clepsis consimilana

05. 10. 15
Clepsis consimilana


 

Clepsis consimilana erreicht eine Länge von knapp 1 cm. Der Falter fliegt hier vereinzelt von Juni - September, die Raupe lebt an Liguster, wo sie offenbar tote Blätter bevorzugt.





Lozotaeniodes formosana



 

lozotaeniodes formosana
lozotaeniodes formosana
lozotaeniodes formosana

31. 07. 17
Lozotaeniodes formosana
(conf. Karola Winzer)

31. 07. 17
Lozotaeniodes formosana
(conf. Karola Winzer)

31. 07. 17
Lozotaeniodes formosana
(conf. Karola Winzer)


 

Lozotaeniodes formosana ist mit einer Länge von über 1 cm ein recht großer, aber seltener Wickler. Der Falter fliegt von Juni - August in der Nähe von Kiefernwälden; die Raupe lebt an Waldkiefer (Pinus sylvestris).





Adoxophyes orana


 

Adoxophyes orana
Adoxophyes orana
Adoxophyes orana

20. 05. 07
Adoxophyes orana
(det. Helmut Kolbeck)

25. 05. 07
Adoxophyes orana
(conf. Rolf Mörtter)

03. 08. 13
Adoxophyes orana
(det. Willibald Schmitz)

Adoxophyes orana
Adoxophyes orana
Adoxophyes orana

03. 10. 14
Adoxophyes orana
(conf. Willibald Schmitz)

03. 10. 14
Adoxophyes orana
(conf. Willibald Schmitz)

03. 10. 14
Adoxophyes orana
(conf. Willibald Schmitz)


 

Adoxophyes orana kommt hier nur vereinzelt vor. Der Falter, der etwa 1 cm lang wird, fliegt von Juni - August, die Raupe lebt an Laubbäumen, besonders an Blättern und Früchten von Apfel.






Besucher seit dem 25. 03. 2009



Top