Home
Haustiere
Lebensraum Stux
Vögel
Amphibien
Reptilien
Schmetterlinge Info
Tagfalter allgemein
Spinner 1
Schwärmer
Bären
Zahnspinner
Eulen 1
Eulen 2
Eulen 3
Eulen 4
Eulen 5
Eulen 6
Eulen 7
Eulen 8
Eulen 9
Eulen 10
Spanner 1
Falternächte
Micros 1
Micros: Wickler 1
Micros: Zünsler 1
Köcherfliegen
Käfer 1
Hummeln und Bienen
Hornissen
Wespen 1
Libellen
Schwebfliegen 1
Fliegen sonst. 1
Heuschrecken
Wanzen 1
Zikaden
Spinnen 1
Landschnecken
Felsenspringer
Der Garten
Orchideen im Garten
Flora des Stux 1
Moose 1
Flechten
Pilze
Fossilien
Die Brücke von Unkel
Impressum
Links
Gästebuch

Nachtfalter



Nähere Angaben, die den Ort der Aufnahme bzw. eventuelle Begleitumstände beschreiben,
entnehmen Sie bitte der Seite "Lebensraum Stux".



 

Eulen (Noctuidae) 4



Unterfamilie Hadeninae 2



Dreilinieneule (Charanyca trigrammica)


 

Dreilinieneule Raupe Charanyca trigrammica
Dreilinieneule Raupe Charanyca trigrammica
Dreilinieneule Raupe Charanyca trigrammica

11. 06. 15
Dreilinieneule
(Charanyca trigrammica)
Raupe, ca. 2 - 3 mm

11. 06. 15
Dreilinieneule
(Charanyca trigrammica)
Raupe, ca. 2 - 3 mm

19. 06. 15
Dreilinieneule
(Charanyca trigrammica)
Raupe, knapp 5 mm

Dreilinieneule Raupe Charanyca trigrammica
Dreilinieneule Raupe Charanyca trigrammica
Dreilinieneule Raupe Charanyca trigrammica

25. 06. 15
Dreilinieneule
(Charanyca trigrammica)
Raupe, ca. 5 mm

25. 06. 15
Dreilinieneule
(Charanyca trigrammica)
Raupe, ca. 5 mm

28. 06. 15
Dreilinieneule
(Charanyca trigrammica)
Raupe, ca. 7 mm

Dreilinieneule Raupe Charanyca trigrammica
Dreilinieneule Raupe Charanyca trigrammica
Dreilinieneule Raupe Charanyca trigrammica

07. 07. 15
Dreilinieneule
(Charanyca trigrammica)
Raupe, ca. 7 mm

07. 07. 15
Dreilinieneule
(Charanyca trigrammica)
Raupe, ca. 7 mm

12. 08. 15
Dreilinieneule
(Charanyca trigrammica)
Raupe, ca. 1 cm

Dreilinieneule Raupe Charanyca trigrammica
Dreilinieneule Raupe Charanyca trigrammica

16. 09. 15
Dreilinieneule
(Charanyca trigrammica)
Raupe, ca. 1,5 cm

16. 09. 15
Dreilinieneule
(Charanyca trigrammica)
Raupe, ca. 1,5 cm

Dreilinieneule Charanyca trigrammica
Dreilinieneule Charanyca trigrammica
Dreilinieneule Charanyca trigrammica

04. 06. 13
Dreilinieneule
(Charanyca trigrammica)

04. 06. 16
Dreilinieneule
(Charanyca trigrammica)

04. 06. 16
Dreilinieneule
(Charanyca trigrammica)

Dreilinieneule Charanyca trigrammica
Dreilinieneule Charanyca trigrammica
Dreilinieneule Charanyca trigrammica

04. 06. 13
Dreilinieneule
(Charanyca trigrammica)

28. 05. 15
Dreilinieneule
(Charanyca trigrammica)

28. 05. 15
Dreilinieneule
(Charanyca trigrammica)


 

Die Dreilinieneule Charanyca trigrammica ist eine allgemein häufige Art, die hier vereinzelt ans Licht kommt. Der Falter fliegt von Mai - Juli, die Raupe, die überwintert, lebt an krautigen Pflanzen.





Aethetis gluteosa


 

Athetis gluteosa Eule Nachtfalter
Athetis gluteosa Eule Nachtfalter
Athetis gluteosa Eule Nachtfalter

23. 07. 11
Athetis gluteosa

07. 07. 10
Athetis gluteosa
(det. Thomas Fähnrich)

07. 07. 10
Athetis gluteosa

Athetis gluteosa Eule Nachtfalter
Athetis gluteosa Eule Nachtfalter
Athetis gluteosa Eule Nachtfalter

15. 07. 10
Athetis gluteosa

15. 07. 10
Athetis gluteosa
(conf. Armin Hemmersbach)

23. 07. 11
Athetis gluteosa


 

Rote-Liste-Einordnung in Deutschland 3 (gefährdet), in RPf 2 (stark gefährdet), in NRW nicht geführt
Athetis gluteosa ist ein seltener Nachtfalter Art trocken-warmer Habitate, und auch hier eine Rarität am Licht. Der Falter fliegt von Juni - August, die Raupe lebt an krautigen Pflanzen.





Dypterygia scabriuscula


 

dypterygia scabriuscula trauereule
dypterygia scabriuscula trauereule
dypterygia scabriuscula trauereule

01. 06. 17
Dypterygia scabriuscula

04. 06. 17
Dypterygia scabriuscula

04. 06. 17
Dypterygia scabriuscula

dypterygia scabriuscula trauereule
dypterygia scabriuscula trauereule
dypterygia scabriuscula trauereule

11. 06. 17
Dypterygia scabriuscula

10. 06. 17
Dypterygia scabriuscula

26. 07. 17
Dypterygia scabriuscula


 

Rote-Liste-Einordnung in NRW 3 (gefährdet)
Die Trauereule Dypterygia scabriuscula ist eine eher seltene Art, auch hier am Stux kommt sie nur vereinzelt ans Licht. Der Falter, der fast ausschließlich am Köder zu finden ist, fliegt in 2 Generationen von Mai - September, die Raupe lebt an verschiedenen krautigen Pflanzen.





Rusina ferruginea


 

rusina ferruginea raupe
rusina ferruginea raupe
rusina ferruginea raupe

13. 07. 17
Rusina ferruginea
Raupe, < 5 mm

13. 07. 17
Rusina ferruginea
Raupe, < 5 mm

18. 07. 17
Rusina ferruginea
Raupe, gut 5 mm

rusina ferruginea raupe

18. 07. 17
Rusina ferruginea
Raupe, gut 5 mm

rusina ferruginea
rusina ferruginea
rusina ferruginea

16. 06. 07
Rusina ferruginea
(conf. Rolf Mörtter)

16. 06. 08
Rusina ferruginea
(conf. Egbert Friedrich)

16. 06. 10
Rusina ferruginea

rusina ferruginea
rusina ferruginea
rusina ferruginea

22. 06. 17
Rusina ferruginea

09. 06. 14
Rusina ferruginea

09. 06. 14
Rusina ferruginea


 

Rusina ferruginea ist allgemein nicht selten, hier aber kommt sie nur vereinzelt vor. Der Falter fliegt von Mai - August, die Raupen, die überwintern, leben an krautigen Pflanzen.





Schwarzes Ordensband (Mormo maura)


 

mormo maura schwarzes ordensband
mormo maura schwarzes ordensband
mormo maura schwarzes ordensband

29. 06. 17
Schwarzes Ordensband
(Mormo maura)


 

29. 06. 17
Schwarzes Ordensband
(Mormo maura)


 

05. 07. 17
Schwarzes Ordensband
(Mormo maura)


 
mormo maura schwarzes ordensband
mormo maura schwarzes ordensband
mormo maura schwarzes ordensband

20. 06. 17
Schwarzes Ordensband
(Mormo maura)

07. 07. 17
Schwarzes Ordensband
(Mormo maura)

11. 07. 17
Schwarzes Ordensband
(Mormo maura)


 

Rote-Liste-Einordnung in RPf 3 (gefährdet), in NRW 1 (vom Aussterben bedroht).
Das Schwarze Ordensband Mormo maura ist eine recht seltene Eulenart und kommt fast nur in feuchten Gebieten vor. Hier dürfte das feucht-warme Hähnerbachtal, das etwa 500 m Luftlinie von hier beginnt, der eigentliche Lebensraum des Falters sein, der von Juli - August fliegt und recht groß ist (Spannweite bis 7 cm!). Die Raupen, die überwintern, leben an krautigen Pflanzen.





Thalpophila matura


 

Thalpophila matura
Thalpophila matura
Thalpophila matura

11. 08. 16
Thalpophila matura

25. 08. 12
Thalpophila matura

11. 08. 16
Thalpophila matura

Thalpophila matura
Thalpophila matura
Thalpophila matura

18. 08. 10
Thalpophila matura

25. 08. 12
Thalpophila matura

25. 08. 12
Thalpophila matura

Thalpophila matura
Thalpophila matura
Thalpophila matura

21. 08. 10
Thalpophila matura

21. 08. 10
Thalpophila matura

21. 08. 10
Thalpophila matura

<


 

Rote-Liste-Einordnung in NRW 2 (stark gefährdet)
Thalpophila matura ist eine recht seltene Eule, die hier vereinzelt ans Licht kommt. Die Falter fliegen von Juni - August, die Raupe, die überwintert, lebt an Gräsern.





Grüne Meldeneule (Trachea atriplicis)


 

trachea atriplicis grüne meldeneule
trachea atriplicis grüne meldeneule
trachea atriplicis grüne meldeneule

30. 06. 17
Grüne Meldeneule
(Trachea atriplicis)

09. 07. 17
Grüne Meldeneule
(Trachea atriplicis)

02. 06. 17
Grüne Meldeneule
(Trachea atriplicis)
Flügeldetail

trachea atriplicis grüne meldeneule
trachea atriplicis grüne meldeneule
trachea atriplicis grüne meldeneule

08. 06. 17
Grüne Meldeneule
(Trachea atriplicis)

18. 06. 17
Grüne Meldeneule
(Trachea atriplicis)

11. 06. 17
Grüne Meldeneule
(Trachea atriplicis)


 

Rote-Liste-Einordnung in NRW 3 (Gefährdet)
Die Meldeneule Trachea atriplicis ist eine hier recht häufige Art. Die Eule fliegt in 2 Generationen von Mai - Oktober, die Raupe lebt an krautigen Pflanzen.





Purpurglanzeule (Euplexia lucipara)


 

purpurglanzeule euplexia lucipara eier
euplexia lucipara raupe
euplexia lucipara raupe

02. 07. 09
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)
Eigelege

11. 07. 09
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)
Raupe, ca. 2 mm

11. 07. 09
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)
Raupe, ca. 2 mm

euplexia lucipara raupe
euplexia lucipara raupe
euplexia lucipara raupe

14. 07. 09
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)
Raupe, ca. 3 mm

15. 07. 09
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)
Raupe, ca. 5 mm

15. 07. 09
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)
Raupe, ca. 5 mm

euplexia lucipara raupe
euplexia lucipara raupe
euplexia lucipara raupe

17. 07. 09
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)
Raupe, ca. 1 cm

28. 07. 09
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)
Raupe, ca. 2 cm

28. 07. 09
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)
Raupe, ca. 2 cm

euplexia lucipara raupe
euplexia lucipara raupe
euplexia lucipara raupe

05. 08. 09
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)
Raupe, ca. 3 cm

09. 08. 09
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)
Raupen, ca. 4 cm

09. 08. 09
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)
Raupe, ca. 4 cm

euplexia lucipara
euplexia lucipara
euplexia lucipara

02. 07. 17
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)

04. 06. 16
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)

09. 06. 17
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)

euplexia lucipara
euplexia lucipara
euplexia lucipara

11. 06. 14
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)

26. 06. 17
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)

20. 06. 12
Purpurglanzeule
(Euplexia lucipara)


 

Die Purpurglanzeule Euplexia lucipara ist allgemein nicht selten, hier fliegt sie jedoch nur vereinzelt von Mai - Juli, die Raupe lebt an vielen krautigen Pflanzen.

Zur Zucht:

Ein am 27. 06. 2009 gefangenes Tier von Euplexia lucipara legte noch in der gleichen Nacht Eier ab. Die Raupen schlüpften am 05. 07. und wurden mit Taubnessel gefüttert, was ihnen offenbar sehr entgegenkam. Sie entwickelten sich prächtig und wurden kurz vor der Verpuppung am 10. 08. ausgesetzt.





Achateule (Phlogophora meticulosa)


 

Achateule Raupe Phlogophora meticulosa
Achateule Raupe Phlogophora meticulosa
Achateule Raupe Phlogophora meticulosa

05. 03. 16
Achateule
(Phlogophora meticulosa)
Raupe, grüne Variante

09. 04. 14
Achateule
(Phlogophora meticulosa)
Raupe, grüne Variante

15. 02. 14
Achateule
(Phlogophora meticulosa)
Raupe, grüne Variante

Achateule Raupe Phlogophora meticulosa
Achateule Raupe Phlogophora meticulosa
Achateule Raupe Phlogophora meticulosa

19. 03. 15
Achateule
(Phlogophora meticulosa)
Raupe, grüne Variante
Fundort:
Mitt. Weinberge, Felswand

19. 03. 15
Achateule
(Phlogophora meticulosa)
Raupe, grüne Variante
Fundort:
Mitt. Weinberge, Felswand

19. 03. 15
Achateule
(Phlogophora meticulosa)
Raupe, grüne Variante
Fundort:
Mitt. Weinberge, Felswand

Achateule Raupe Phlogophora meticulosa
Achateule Raupe Phlogophora meticulosa
Achateule Raupe Phlogophora meticulosa

27. 02. 16
Achateule
(Phlogophora meticulosa)
Raupe, braune Variante
Fundort:
Mitt. Weinberge, Felswand

05. 03. 16
Achateule
(Phlogophora meticulosa)
Raupe, braune Variante
Fundort:
Mitt. Weinberge, Felswand

27. 02. 16
Achateule
(Phlogophora meticulosa)
Raupe, braune Variante
Fundort:
Mitt. Weinberge, Felswand

Phlogophora meticulosa Achateule
Phlogophora meticulosa Achateule
Phlogophora meticulosa Achateule

17. 10. 15
Achateule
(Phlogophora meticulosa)

17. 10. 15
Achateule
(Phlogophora meticulosa)

12. 09. 15
Achateule
(Phlogophora meticulosa)

Phlogophora meticulosa Achateule
Phlogophora meticulosa Achateule
Phlogophora meticulosa Achateule

04. 10. 15
Achateule
(Phlogophora meticulosa)

17. 04. 15
Achateule
(Phlogophora meticulosa)
Zuchttier

07. 11. 15
Achateule
(Phlogophora meticulosa)


 

Die Achateule Phlogophora meticulosa ist ein Wanderfalter, der von April - Juli von Süden aus über die Alpen nach Deutschland einfliegt. Hier entwickelt sich eine 2. Generation, die von Juli - November fliegt. Manche Exemplare - auch Raupen - überstehen bei uns milde Winter, hier am Stux sogar regelmäßig. Die Raupe lebt an krautigen Pflanzen. Ich fand sie auch schon an Wermut (Artemisis absinthium).





Actinotia polyodon


 

actinotia polyodon johanniskrauteule raupe
actinotia polyodon johanniskrauteule raupe
actinotia polyodon johanniskrauteule raupe

09. 09. 09
Actinotia polyodon
Raupe, gut 1 cm
Fundort:
Auf dem Stux

09. 09. 09
Actinotia polyodon
Raupe, gut 1 cm
Fundort:
Auf dem Stux

09. 09. 09
Actinotia polyodon
Raupe, gut 1 cm
Fundort:
Auf dem Stux

actinotia polyodon johanniskrauteule raupe
actinotia polyodon johanniskrauteule raupe
actinotia polyodon johanniskrauteule raupe

19. 09. 09
Actinotia polyodon
Raupe, ca. 2 cm
Fundort:
Auf dem Stux

19. 09. 09
Actinotia polyodon
Raupe, ca. 2 cm
Fundort:
Auf dem Stux

19. 09. 09
Actinotia polyodon
Raupe, ca. 2 cm
Fundort:
Auf dem Stux

actinotia polyodon johanniskrauteule raupe
actinotia polyodon johanniskrauteule raupe

27. 09. 09
Actinotia polyodon
Raupe, ca. 3 cm

27. 09. 09
Actinotia polyodon
Raupe, ca. 3 cm

actinotia polyodon johanniskrauteule
actinotia polyodon johanniskrauteule
actinotia polyodon johanniskrauteule

02. 08. 17
Actinotia polyodon

02. 08. 17
Actinotia polyodon

02. 08. 10
Actinotia polyodon
Aus Raupenzucht

actinotia polyodon johanniskrauteule
actinotia polyodon johanniskrauteule
actinotia polyodon johanniskrauteule

21. 07. 17
Actinotia polyodon

23. 07. 17
Actinotia polyodon

23. 07. 17
Actinotia polyodon


 

Actinotia polyodon ist eine typische aber recht seltene Eule trockener, warmer Biotope, an denen die Futterpflanze der Raupe wächst; hier ist sie auch nur vereinzelt zu finden. Der Falter fliegt von Mai - Juli (evtl. bis September), die Raupe lebt an Johanniskraut und Tragant.


Video Actinotia polyodon Johanniskrauteule

 





Chloantha hyperici


 

Chloantha hyperici Johanniskrauteule Eier
Chloantha hyperici Johanniskrauteule Raupe
Chloantha hyperici Johanniskrauteule Raupe

15. 04. 11
Chloantha hyperici
Eier

26. 04. 11
Chloantha hyperici
Raupe
ca. 2 mm

26. 04. 11
Chloantha hyperici
Raupe
ca. 2 mm

Chloantha hyperici Johanniskrauteule Raupe
Chloantha hyperici Johanniskrauteule Raupe
Chloantha hyperici Johanniskrauteule Raupe

01. 05. 11
Chloantha hyperici
Raupe
ca. 5 mm

04. 05. 11
Chloantha hyperici
Raupe
ca. 1 cm

11. 05. 11
Chloantha hyperici
Raupe
ca. 1,5 cm

Chloantha hyperici Johanniskrauteule Raupe
Chloantha hyperici Johanniskrauteule Raupe
Chloantha hyperici Johanniskrauteule Raupe

11. 05. 11
Chloantha hyperici
Raupe
ca. 1,5 cm

17. 05. 11
Chloantha hyperici
Raupe
ca. 2,5 cm

17. 05. 11
Chloantha hyperici
Raupe
ca. 2,5 cm

Chloantha hyperici Johanniskrauteule Raupe

17. 05. 11
Chloantha hyperici
Raupe
ca. 2,5 cm

chloantha hyperici johanniskrauteule
chloantha hyperici johanniskrauteule
chloantha hyperici johanniskrauteule

22. 07. 17
Chloantha hyperici

22. 07. 17
Chloantha hyperici

07. 08. 10
Chloantha hyperici
(det. Axel Steiner)

chloantha hyperici johanniskrauteule
chloantha hyperici johanniskrauteule
chloantha hyperici johanniskrauteule

30. 04. 10
Chloantha hyperici
(conf. Oskar Jungklaus)

11. 04. 11
Chloantha hyperici

03. 08. 12
Chloantha hyperici


 

Rote-Liste-Einordnung in RPf 2 (stark gefährdet)
Chloantha hyperici ist eine südeuropäische Eule, die in Deutschland nur in trocken-heissen Biotopen vorkommt; hier kommt das Tier nur selten ans Licht. Der Falter fliegt in 2 Generationen von April - August, die Raupe lebt an Johanniskraut (Hypericum perforatum)





Ipimorpha retusa


 

ipimorpha retusa
ipimorpha retusa
ipimorpha retusa

02. 07. 17
Ipimorpha retusa

18. 07. 09
Ipimorpha retusa
(conf. Daniel Bartsch)

18. 07. 09
Ipimorpha retusa

ipimorpha retusa
ipimorpha retusa
ipimorpha retusa

18. 07. 13
Ipimorpha retusa

18. 07. 13
Ipimorpha retusa

07. 08. 13
Ipimorpha retusa


 

Rote-Liste-Einordnung in NRW und RPf 3 (gefährdet)
Ipimorpha retusa ist eine allgemein recht seltene Art eher feuchter Biotope, die hier vereinzelt ans Licht kommt. Der Falter fliegt von Juli - September, die Raupe lebt an Weide, Pappel und Erle.





Ipimorpha subtusa


 

Ipimorpha subtusa Eule Nachtfalter
Ipimorpha subtusa Eule Nachtfalter
Ipimorpha subtusa Eule Nachtfalter

03. 08. 15
Ipimorpha subtusa

03. 08. 15
Ipimorpha subtusa

03. 08. 15
Ipimorpha subtusa

Ipimorpha subtusa Eule Nachtfalter
Ipimorpha subtusa Eule Nachtfalter
Ipimorpha subtusa Eule Nachtfalter

27. 07. 11
Ipimorpha subtusa
 

19. 07. 14
Ipimorpha subtusa
 

15. 07. 13
Ipimorpha subtusa
 


 

Rote-Liste-Einordnung in RPf 3 (gefährdet)
Wie auch Ipimorpha retusa ist Ipimorpha subtusa ist eine allgemein recht seltene Eule eher feuchter Biotope, die hier vereinzelt ans Licht und den Köder kommt. Der Falter fliegt von Juli - September, die Raupe lebt an Pappelarten.





Enargia paleacea


 

Enargia paleacea
Ena3gia paleacea
Enargia paleacea

02. 07. 11
Enargia paleacea
(conf. Rainer Klemm)

02. 07. 11
Enargia paleacea

02. 07. 11
Enargia paleacea

Enargia paleacea

13. 07. 13
Enargia paleacea


 

Rote-Liste-Einordnung in RPf V (Art der Vorwarnstufe)
Enargia paleacea ist allgemein nicht selten, hier jedoch macht sich die Art rar. Der Falter fliegt von Juli - August, die Raupe lebt an Pappelarten (Populus)





Parastychtis ypsillon


 

Parastychtis ypsillon Eule Noctuidae
Parastychtis ypsillon Eule Noctuidae
Parastychtis ypsillon Eule Noctuidae

13. 06. 09
Parastychtis ypsillon
(det. Armin Hemmersbach)

14. 06. 07
Parastychtis ypsillon

24. 06. 08
Parastychtis ypsillon

Parastychtis ypsillon Eule Noctuidae
Parastychtis ypsillon Eule Noctuidae
Parastychtis ypsillon Eule Noctuidae

13. 06. 09
Parastychtis ypsillon

25. 06. 10
Parastychtis ypsillon
(det. Armin Dahl)

19. 06. 11
Parastychtis ypsillon


 

Parastychtis ypsillon ist eine recht häufige Eulenart, wenn auch eher feuchter Gebiete; hier kommt sie nur vereinzelt ans Licht. Der Falter fliegt von Juni - August, die Raupe lebt an Pappelarten.





Cosmia affinis


 

cosmia affinis
cosmia affinis
cosmia affinis

11. 07. 17
Cosmia affinis

11. 07. 17
Cosmia affinis

11. 07. 17
Cosmia affinis

cosmia affinis

30. 08. 17
Cosmia affinis


 

Rote-Liste-Einordnung in Deutschland und RPf 3 (gefährdet), in NRW 2 (stark gefährdet).
Cosmia affinis ist eine eher seltene, kleine Art trocken-warmer Gebiete, die hier an Stux vereinzelt zu finden ist. Die Falter fliegen von Juli - September, die Raupen leben an Ulme.





Cosmia pyralina


 

cosmia pyralina
cosmia pyralina
cosmia pyralina

02. 07. 16
Cosmia pyralina

25. 06. 17
Cosmia pyralina

25. 06. 17
Cosmia pyralina

cosmia pyralina
cosmia pyralina
cosmia pyralina

19. 07. 17
Cosmia pyralina
(conf. Thomas Fähnrich)

29. 06. 16
Cosmia pyralina

02. 07. 16
Cosmia pyralina


 

Cosmia pyralina ist hier am Stux recht häufig. Der Falter fliegt von Juni - August, die Raupe lebt an Laubbäumen.





Trapezeule (Cosmia trapezina)


 

cosmia trapezine trapezeule mordraupe raupe

09. 05. 05
Trapezeule
(Cosmia trapezina)
Raupe

cosmia trapezine trapezeule mordraupe
cosmia trapezine trapezeule mordraupe
cosmia trapezine trapezeule mordraupe

07. 07. 17
Trapezeule
(Cosmia trapezina)

16. 07. 17
Trapezeule
(Cosmia trapezina)

22. 07. 17
Trapezeule
(Cosmia trapezina)

cosmia trapezine trapezeule mordraupe
cosmia trapezine trapezeule mordraupe
cosmia trapezine trapezeule mordraupe

26. 07. 17
Trapezeule
(Cosmia trapezina)

23. 07. 17
Trapezeule
(Cosmia trapezina)

25. 07. 17
Trapezeule
(Cosmia trapezina)


 

Die Trapezeule Cosmia trapezina ist überall häufig, sie fliegt von Juni - September. Die Raupe lebt auf Laubbäumen, sie ernährt sich auch von anderen Raupen und gilt somit als "Mordraupe".





Atethmia centrago


 

atethmia centrago eier

03. 10. 07
Atethmia centrago
Eier

atethmia centrago escheneule
atethmia centrago escheneule
atethmia centrago escheneule

03. 09. 13
Atethmia centrago

18. 09. 17
Atethmia centrago

01. 09. 09
Atethmia centrago
 

atethmia centrago escheneule
atethmia centrago escheneule
atethmia centrago escheneule

11. 09. 15
Atethmia centrago
 

09. 09. 09
Atethmia centrago
 

04. 09. 11
Atethmia centrago
 


<

Rote-Liste-Einordnung in Deutschland, NRW und RPf 2 (stark gefährdet)
Atethmia centrago ist eine sehr seltene Eule, die hier vereinzelt ans Licht oder an den Köder kommt. Der Falter fliegt von Juli - August, die Raupe lebt an Esche.





Xanthia togata


 

Xanthia togata Gelbeule Eier
Xanthia togata Gelbeule Eier
Xanthia togata Gelbeule Eier

31. 10. 15
Xanthia togata
Eier

31. 10. 15
Xanthia togata
Eier

31. 10. 15
Xanthia togata
Eier

Xanthia togata Gelbeule
Xanthia togata Gelbeule
Xanthia togata Gelbeule

20. 09. 13
Xanthia togata

20. 09. 13
Xanthia togata

16. 10. 16
Xanthia togata

Xanthia togata Gelbeule
Xanthia togata Gelbeule
Xanthia togata Gelbeule

16. 10. 15
Xanthia togata

16. 10. 15
Xanthia togata

16. 10. 15
Xanthia togata


 

Xanthia togata, wie die folgenden X. citrago, aurago und andere Xanthia-Arten, ist eine der hübschen, gelb-rot gefärbten Herbsteulen oder Gelbeulen. Sie fliegt hier vereinzelt von September - Oktober, die Raupe lebt zuerst an Weidenkätzchen, später an krautigen Pflanzen.





Tiliacea aurago


 

tiliacea aurago gelbeule eier
tiliacea aurago gelbeule eier
tiliacea aurago gelbeule raupe

17. 10. 11
Tiliacea aurago
Eier

17. 10. 11
Tiliacea aurago
Eier

30. 03. 12
Tiliacea aurago
Raupen,
ca. 2 mm

tiliacea aurago gelbeule raupe
tiliacea aurago gelbeule raupe
tiliacea aurago gelbeule raupe

05. 04. 12
Tiliacea aurago
Raupen,
ca. 5 mm

13. 04. 12
Tiliacea aurago
Raupen,
ca. 1 cm

24. 04. 12
Tiliacea aurago
Raupen,
ca. 2 cm

tiliacea aurago gelbeule raupe
tiliacea aurago gelbeule raupe
tiliacea aurago gelbeule raupe

24. 04. 12
Tiliacea aurago
Raupen,
ca. 2 cm

24. 04. 12
Tiliacea aurago
Raupen,
ca. 2 cm

03. 05. 12
Tiliacea aurago
Raupen,
ca. 2,5 cm
Kurz vor der
Verpuppung

tiliacea aurago gelbeule
tiliacea aurago gelbeule
tiliacea aurago gelbeule

16. 10. 16
Tiliacea aurago

05. 10. 15
Tiliacea aurago

22. 10. 17
Tiliacea aurago

tiliacea aurago gelbeule
tiliacea aurago gelbeule
tiliacea aurago gelbeule

28. 09. 16
Tiliacea aurago

22. 09. 08
Tiliacea aurago

29. 10. 16
Tiliacea aurago


 

Tiliacea (früher: Xanthia) aurago fliegt hier am Stux vereinzelt von August - Oktober; die Flügelfarben scheinen manchmal nicht von dieser Welt zu sein. Die Raupe lebt an Buche und anderen Laubbäumen, später evtl. auch an krautigen Pflanzen.





Xanthia icteritia


 

xanthia icteritia gelbeule
xanthia icteritia gelbeule
xanthia icteritia gelbeule

02. 09. 08
Xanthia icteritia
(conf. Stefan Ratering)

02. 09. 08
Xanthia icteritia

02. 10. 13
Xanthia icteritia

xanthia icteritia gelbeule
xanthia icteritia gelbeule
xanthia icteritia gelbeule

12. 09. 09
Xanthia icteritia

30. 07. 17
Xanthia icteritia

24. 09. 12
Xanthia icteritia


 

Xanthia icteritia ist allgemein nicht selten, fliegt hier aber nur vereinzelt von August - September. Die Raupe lebt anfangs in den Kätzchen von Grau- und Saalweide sowie Espen, später, nach deren Abfallen, an krautigen Pflanzen.





Xanthia gilvago


 

Xanthia gilvago Gelbeule
Xanthia gilvago Gelbeule
Xanthia gilvago Gelbeule

03. 10. 08
Xanthia gilvago
(conf. Stefan Ratering)

29. 09. 08
Xanthia gilvago

29. 09. 08
Xanthia gilvago
(det. Egbert Friedrich,
Axel Steiner)

Xanthia gilvago, Gelbeule
Xanthia gilvago, Gelbeule
Xanthia gilvago, Gelbeule

02. 10. 10
Xanthia gilvago

06. 10. 10
Xanthia gilvago

04. 10. 11
Xanthia gilvago


 

Rote-Liste-Einordnung in Deutschland 3 (gefährdet), in NRW und RPf 2 (stark gefährdet)
Xanthia gilvago ist eine seltene Art, die auch hier nur vereinzelt fliegt. Der Falter fliegt von September - Oktober, die Raupe lebt zuerst an Pappelkätzchen, später an krautigen Pflanzen.





Xanthia ocellaris


 

xanthia ocellaris gelbeule
xanthia ocellaris gelbeule
xanthia ocellaris gelbeule

25. 09. 11
Xanthia ocellaris

24. 09. 12
Xanthia ocellaris

29. 09. 11
Xanthia ocellaris

xanthia ocellaris gelbeule
xanthia ocellaris gelbeule
xanthia ocellaris gelbeule

04. 10. 11
Xanthia ocellaris

24. 09. 17
Xanthia ocellaris

29. 09. 11
Xanthia ocellaris


 

Rote-Liste-Einordnung in RPf V (Art der Vorwarnstufe)
Xanthia ocellaris ist eine recht seltene Art, die hier vereinzelt ans Licht oder den Köder kommt. Der Falter fliegt von August - Oktober, die Raupe lebt anfangs an Pappelkätzchen, später, nach deren Abfallen, an krautigen Pflanzen.





Tiliacea citrago


 

Tiliacea citrago Gelbeule
Tiliacea citrago Gelbeule
Tiliacea citrago Gelbeule

17. 09. 14
Tiliacea citrago

17. 09. 14
Tiliacea citrago

25. 10. 15
Tiliacea citrago

Tiliacea citrago Gelbeule
Tiliacea citrago Gelbeule
Tiliacea citrago Gelbeule

19. 10. 15
Tiliacea citrago

22. 10. 15
Tiliacea citrago

22. 10. 15
Tiliacea citrago


 

Rote-Liste-Einordnung in NRW und RLP 3 (gefährdet)
Tiliacea citrago ist die häufigste Gelbeule hier am Stux. Sie fliegt von August bis Oktober und kommt meist an den Köder, die Raupe lebt an Linde.






Besucher seit dem 25. 03. 2009



Top